Moritz Schäfer von der SG Ehrenberg testete heute gegen FT Fulda. Foto: Kevin Kremer
+
Moritz Schäfer von der SG Ehrenberg testete heute gegen FT Fulda.

Ukrainer für die SG Ehrenberg

Die SG Ehrenberg hat ihr Testspiel zu Hause gegen FT Fulda verloren. 0:2 (0:0) hieß es am Ende für den Gruppenligisten, für den die Zeichen vor dem Spiel alles andere als rosig standen. Für ein Freundschaftsspiel war die Begegnung in Seiferts richtig gut besucht.

Beide Seiten trafen sich heute kurzfristig, nachdem das ursprünglich für gestern angesetzte Spiel am Sonntag buchstäblich ins Wasser gefallen war. Sowohl Ehrenberg, als auch FT boten dabei je einen Gastspieler auf. Während FT mit Jonas Schirber einen jungen Kerl aufbot, der in Fulda studiert und der in diesem Test auf der Außenbahn eingesetzt wurde, zogen die Ehrenberger einen deutlich reiferen Akteur aus dem Hut.

Mit Vasily Kosovan spielte beim Verbandsligist ein 30-jähriger vor, der in Russland geboren wurde, aber in Italien aufgewachsen ist. Der potenzielle Neuzugang spielte in der zweiten ukrainischen Liga und in der italienischen Serie D, also der vierthöchsten Spielklasse dort. Seit zwei Monaten arbeitet er in Deutschland und so kam auch über ein Ehrenberger Vorstandsmitglied der Kontakt zustande.

FT-Trainer Romeo Andrijasevic musste den ganzen Tag über umstellen, hatte letztlich genau elf Spieler zusammenbekommen. Ehrenberg hatte zumindest sechs Leute zum Wechseln auf der Bank sitzen.

Schon vor der Pause machte der unterklassige Gruppenligist FT seine Sache gut. Spielanteile und Chancen waren weitgehend verteilt. Nach dem Wechsel fielen dann sogar die entscheidenden beiden Tore.

Die Statistik

SG Ehrenberg: Voll; Hartung, Heil, Moritz Schäfer, Kemmerzell, Diel, Breunig, Vasyl, Bambey, Scheffler, Brehl - Henkel; Jestädt, Keidel, Beck, Marius Schäfer, Röder.
FT Fulda: Sijaric; Seifert, Schäfer, Martens, Dugan, Oberleitner, Schirber, Möller, Rummel, Bettendorf, Wolf.
Schiedsrichter: Marcus Klimek (SV Dirlos).
Zuschauer: 180.
Tore: 0:1 Jan Rummel (56.), 0:2 Julius Jestädt (76., Eigentor).

Das könnte Sie auch interessieren