Marius Bublitz SG Ehrenberg
+
Marius Bublitz markierte den zwischenzeitlichen Ausgleich.

Ehrenberg unterliegt Horas 1:3

Nur 30 Minuten „ordentlicher“ Fußball

Verbandsligist SG Ehrenberg hat das Testspiel bei Gruppenligist FV Horas mit 1:3 (1:1) verloren.

Denkbar schlecht startete die SGE ins Spiel, denn nach wenigen Sekunden sah sich Torhüter Simon Voll nach einem Foulspiel einem Elfmeter entgegengesetzt. Anschließend wachte Ehrenberg auf und zeigte 30 Minuten „ordentlichen“ Fußball, wie Trainer Sebastian Vollmar verlauten lässt: „In dieser Zeit stimmte das Tempo und wir haben uns mit dem Ausgleich belohnt. Ein weiteres Tor war möglich.“ In den kommenden Woche gelte es, jene 30 Minuten auf die volle Spielzeit auszuweiten. „Fußballerisch haben wir immer wieder gute Phasen, aber in Summe müssen wir offensiv viel zielstrebiger werden. Wir brauchen mehr Intensität. Es ist nicht alles schlecht. Wir haben allerdings noch viel zu tun“, schilderte Vollmar, der zur Pause acht Feldspieler wechselte und vermeidbare Gegentore sah. 

Statistik

SG Ehrenberg: Voll; Keidel, Kemmerzell, Heil, Bublitz, Brehl, Klüber, Dinkel, Scheffler, Neidhardt, Hartung (Leimbach; Jestädt, Beck, Topmöller, Bambey, Mo. Schäfer, Bleuel, Diel, Stumpf).
Tore: 1:0 Daniel Wilde (2., Foulelfmeter), 1:1 Marius Bublitz (25.), 2:1 Thomas Fabrizius (49.), 3:1 Tim Lübeck (87.).

Das könnte Sie auch interessieren