Alexander Prokopenko verlässt den Regionalligisten FC Carl-Zeiss Jena.
+
Alexander Prokopenko verlässt den Regionalligisten FC Carl-Zeiss Jena.

20-Jähriger schlägt Offerte aus

Prokopenko verlässt Carl Zeiss Jena

Der gebürtige Friedloser Alexander Prokopenko verlässt zum Saisonende Regionalligist FC Carl Zeiss Jena. Das teilt der Traditionsverein auf seiner Homepage mit.

Wie der Club mitteilt, habe der 20-jährige Offensivspieler eine Offerte ausgeschlagen und möchte eine neue Herausforderung annehmen. „Diese Entscheidung, so hart sie für uns ist, müssen wir respektieren. Wir haben uns wirklich gestreckt, um Alex ein faires und attraktives Angebot zu machen, weil wir unseren Weg unbedingt mit ihm weitergehen wollten. Aber wir müssen respektieren, dass er sich für eine neue, andere Herausforderung entschieden hat. Dabei war es sicher keine Entscheidung gegen Jena, sondern eine Entscheidung für eine für ihn offenbar noch attraktivere Alternative“, wird Jenas Sportdirektor Tobias Werner zitiert.

Prokopenko war seit seinem 15. Lebensjahr beim FCC aktiv (Lest hier: Und plötzlich hat es Klick gemacht). Zuvor sammelte er Erfahrungen beim JFV Viktoria Fulda und Eintracht Frankfurt. Gemeinsam mit dem jetzigen Barockstadt-Akteur Marius Grösch gewann er 2020 und 2021 den Thüringenpokal. In beiden Endspielen traf der Osthesse.

Das könnte Sie auch interessieren