1. torgranate
  2. Profis

Prokopenko zum SC Freiburg

Erstellt:

Von: Johannes Götze

Alexander Prokopenko wechselt zum SC Freiburg.
Alexander Prokopenko wechselt zum SC Freiburg. © neblung.net

Alexander Prokopenko wechselt in den Breisgau zum SC Freiburg. Der 20-jährige Flügelspieler aus Bad Hersfeld spielte zuletzt für den Nordost-Regionalligisten Carl-Zeiss Jena und sucht nun im Drittligateam des DFB-Pokalfinalisten eine neue sportliche Herausforderung.

Prokopenko wird auf der Homepage seiner Beraterfirma wie folgt zitiert: „In den letzten Monaten habe ich persönlich eine gute Entwicklung genommen und als ich von dem Interesse des SCF gehört habe, war ich sofort begeistert. Nach dem wir die Gespräche mit den Verantwortlichen geführt und die Stadt besichtigt haben, war mir schon auf der Rückfahrt klar, den Schritt wagen zu wollen. Ich möchte mich nun eine Liga höher beweisen und freue mich jetzt schon darauf im Dreisamstadion aufzulaufen.“

Prokopenko kam in der abgelaufenen Saison zu 26 Einsätzen im Regionalliga-Team von Carl-Zeiss und war dabei an fünf Toren direkt beteiligt. Mit Carl-Zeiss wurde er Vizemeister, den Titel holte sich BFC Dynamo Berlin. Vor seinem Engagement in Jena, wo Prokopenko zeitweise das Internat besuchte, spielte er unter anderem für Eintracht Frankfurt und Viktoria Fulda. Seine Brüder Roman und Philipp Prokopenko sind für den osthessischen Nord-Kreisoberligisten SG Mecklar/Meckbach/Reilos aktiv und bilden dort in der kommenden Saison das Trainerduo.

Auch interessant