Blick in das Stadion der SGE, dessen Kapazität künftig auf 60.000 Zuschauer erweitert werden soll.
+
Per Ausbau soll das Stadion von Eintracht Frankfurt künftig 11.000 neue Stehplätze erhalten.

Eintracht Frankfurt

Genehmigung für Stadionausbau: Was sich nun im Deutsche Bank Park ändert

Um die 50.000 Fans fasst das Stadion von Eintracht Frankfurt. Jetzt hat die Stadt Frankfurt einen Ausbau genehmigt. Weitere 11.000 Stehplätze sollen dazukommen.

Frankfurt - Im Heimspiel gegen den SC Freiburg hat Eintracht Frankfurt am Wochenende zwar nicht gepunktet. Parallel dazu gab es aber gute Neuigkeiten für den Fußballbundesligisten und alle Fans. Denn die Stadt Frankfurt* hat einem Ausbau des Stadions Deutsche Bank Park zugestimmt. Gemäß Vereinsangaben erteilte Sportdezernent Mike Josef (SPD) am Sonntag (10.04.2022) die Baugenehmigung.

Eintracht Frankfurt: 11.000 neue Stehplätze für SGE-Stadion

„Baubeginn ist im Spätherbst, dann geht es wirklich los. Es freut mich wirklich sehr für die Stadt und für Eintracht Frankfurt*“, sagte Josef. Künftig sollen rund 11.000 neue Stehplätze dazukommen. Damit wird die Stadionkapazität auf 60.000 Plätze steigen.

Auch Axel Hellmann, Vorstandssprecher der SGE, zeigte sich erfreut. „Wir haben damals dafür gekämpft, dass es überhaupt Stehplätze noch gibt schon vor 18 Jahren - bei der Planung des Stadions. Jetzt haben wir ein weiteres großes Ziel erreicht.“ (dpa)

Neben mehr Stehplätzen für das Stadion könnte auf dem Stadionareal von Eintracht Frankfurt auch eine neue Multifunktionsarena dazukommen*. *fnp.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren