1. torgranate
  2. Profis

Uli Hoeneß von Bayern-Star Jamal Musiala begeistert

Erstellt:

Von: Steffen Kollmann

Deutschlands Jamal Musiala machte gegen England ein super Spiel.
Deutschlands Jamal Musiala machte gegen England ein super Spiel. © Christian Charisius/dpa

Nicht alles war rosig beim 3:3-Unentschieden der deutschen Nationalmannschaft in England. Einer macht aber besonders viel Mut: Jamal Musiala.

Dass die DFB-Auswahl zwischenzeitlich mit 2:0 führte, war auch Jamal Musiala zu verdanken. Beim 1:0 von Ilkay Gündogan fing Musiala einen Pass von Harry Maguire ab und wurde dann vom England-Verteidiger im Strafraum zu Fall gebracht. Und beim zweiten Treffer durch Kai Havertz sorgte Musiala - ebenfalls gegen Maguire - für die Balleroberung weit in der eigenen Hälfte. Dem „Kicker“ gefiel die Darbietung des 19-Jährigen, gab dem Star des FC Bayern München die Note 1,5 und kürte ihn zum Spieler des Spiels.

Uli Hoeneß über Jamal Musiala: „Wenn er so spielt, muss er gesetzt sein“

Aber nicht nur die Journalisten zeigten sich beeindruckt, sondern auch die Fußball-Prominenz. Der frühere Bayern-Präsident Uli Hoeneß äußerte sich nach Schlusspfiff bei RTL: „Im Vorfeld dieses Spiels wurde er unter Druck gesetzt ohne Ende. Man konnte ja meinen, Messias würde für Deutschland spielen. Er hat diesem Druck Stand gehalten. Jamal ist natürlich ein Spieler, wenn er so spielt wie heute, muss er beim FC Bayern und auch in der Nationalmannschaft gesetzt sein.“ Experte und Rekordnationalspieler Lothar Matthäus ergänzte: „Wenn ich Trainer wäre, würde Musiala immer spielen.“

NameJamal Musiala
Geboren26. Februar 2003 in Stuttgart
Größe1,83 m
Gewicht70 kg
aktuelle TeamsFC Bayern München, Deutsche Nationalmannschaft
Rückennummer42 (FC Bayern), 14 (DFB-Team)
ElternCarolin Musiala, Daniel Richard

Einem dürfte die Performance von Jamal Musiala, der inzwischen teuerster deutscher Fußballer ist, aber gar nicht gefallen haben: Englands Trainer Gareth Southgate. „Musiala ist ein außergewöhnlicher Spieler. Wir hatten ihn bei uns mit Jude (Bellingham, Anm. der Red.) in unserer U16 spielen. Sie wissen, wie sehr wir ihn mochten, Sie wissen, wie sehr wir versucht haben ihn zu behalten. Er hat aber beim FC Bayern mit acht deutschen Nationalspielern trainiert, die die Gelegenheit hatten, ihn zu beeinflussen. Das ist eine Schande. Er ist ein sehr spezielles Talent.“

Gareth Southgate hätte Jamal Musiala gerne in Englands Nationalteam: „Ein aufregender Spieler“

Hintergrund: Der gebürtige Stuttgarter Jamal Musiala wuchs in Fulda auf und zog mit sieben Jahren mit seiner Familie nach England. Ab der U15 spielte der frühere Nachwuchskicker des FC Chelsea für die englische Junioren-Nationalmannschaft, ehe er sich Anfang 2021 für die DFB-Elf entschied. Kurz darauf debütierte Musiala unter Joachim Löw. Nach seinem starken Auftritt im Wembley-Stadion steht der Offensivspieler schon bei 17 Länderspielen (ein Tor). „Sein Auftritt war exzellent. Er ist ein aufregender Spieler“, sagte Southgate anerkennend.

Auch interessant