1. torgranate
  2. Profis

Jamal Musiala positiv auf Corona getestet

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Tino Weingarten

Jamal Musiala
Jamal Musiala stand gegen den BVB noch 90 Minuten auf dem Platz. Der 19-Jährige wurde positiv auf Corona getestet. © David Inderlied/Deutsche Presse-Agentur GmbH/dpa

Jamal Musiala wird dem FC Bayern mindestens im Champions League-Spiel gegen Viktoria Pilsen fehlen. Der Mittelfeldspieler wurde positiv auf Corona getestet.

Das vermeldete der FC Bayern am Montagmorgen über seine Kanäle: „Jamal Musiala wurde positiv auf das Coronavirus getestet. Dem Offensivspieler des FC Bayern geht es gut, er befindet sich in häuslicher Isolation.“ Der in Stuttgart geborene und in Fulda aufgewachsene Jamal Musiala wird dem FCB damit auf jeden Fall in der Champions League gegen Viktoria Pilsen fehlen.

Jamal Musiala positiv auf Corona getestet - Ausfall in der Champions League

Ein Einsatz in der Bundesliga am Sonntag beim SC Freiburg wäre nicht ausgeschlossen, sollte er sich nach fünf Tagen freitesten können. Noch am Samstag stand Musiala im Bundesliga-Topspiel gegen Borussia Dortmund auf dem Platz. Der 19-Jährige bereitete das 1:0 durch Leon Goretzka vor und assistierte auch Leroy Sané vor dem 2:0. Musiala spielte 90 Minuten durch, am Ende trennten sich die Rivalen durch einen späten Treffer von Anthony Modeste mit 2:2.

NameJamal Musiala
Geboren26. Februar 2003 in Stuttgart
Größe1,83 m
Gewicht70 kg
aktuelle TeamsFC Bayern München, Deutsche Nationalmannschaft
Rückennummer42 (FC Bayern), 14 (DFB-Team)
ElternCarolin Musiala, Daniel Richard

Zuletzt fehlten dem FC Bayern bereits Musialas DFB-Kollegen Manuel Neuer, Leon Goretzka, Joshua Kimmich und Thomas Müller wegen einer Corona-Infektion. Müller fehlte deshalb im Klassiker gegen den BVB, Kimmich absolvierte nur eine Halbzeit. Mit Musiala trifft es den formstärksten Spieler der letzten Wochen beim FC Bayern. Wettbewerbsübergreifend steht Jamal Musiala bei 15 Scorerpunkten in 13 Spielen.

Auch interessant