1. torgranate
  2. Profis

Jamal Musialas Ziel als 15-Jähriger: Stammspieler bei der WM 2022

Erstellt:

Von: Steffen Kollmann

Jamal Musiala hatte schon als 15-Jähriger das Ziel, bei der WM 2022 Stammspieler zu sein.
Jamal Musiala hatte schon als 15-Jähriger das Ziel, bei der WM 2022 Stammspieler zu sein. © Sven Hoppe/dpa

Jamal Musiala hat beim FC Bayern und der deutschen Nationalmannschaft eine beeindruckende Entwicklung hingelegt. Dabei hat sich der 19-Jährige selbst schon früh ehrgeizige Ziele gesetzt.

Der heutige technische Direktor, Marco Neppe, war einer der Hauptverantwortlichen des Wechsels von Jamal Musiala vom FC Chelsea zum FC Bayern München im Jahr 2019. Damals war der heutige Star gerade einmal 16 Jahre alt - trotzdem war Neppe früh überzeugt, dass er Musiala unbedingt für den FC Bayern gewinnen wollte. „Es war ein Genuss, ihm beim Fußballspielen zuzuschauen“, erinnert sich Neppe im Interview mit Sky Sport an ein Länderturnier in Paris, als Musiala in der englischen U16-Nationalmannschaft an der Seite des heutigen Dortmund-Stars Jude Bellingham auflief.

Marco Neppe wollte „alles daransetzen, Jamal Musiala zum FC Bayern zu bringen“

Für Neppe war klar: Ziel des FC Bayern musste es zu diesem Zeitpunkt sein, den in Stuttgart geborenen und in Fulda aufgewachsenen Jamal Musiala zurück nach Deutschland und zum Rekordmeister zu holen. „Wir hatten sofort die einhellige Meinung, dass wir alles daransetzen, um ihn zum FC Bayern zu bringen.“

NameJamal Musiala
Geboren26. Februar 2003 in Stuttgart
Größe1,83 m
Gewicht70 kg
aktuelle TeamsFC Bayern München, Deutsche Nationalmannschaft
Rückennummer42 (FC Bayern), 14 (DFB-Team)
ElternCarolin Musiala, Daniel Richard

Nach einem ersten Kennenlernen mit der Familie in London traf Neppe erstmals auf Musiala sowie dessen Familie. „Jamal war tatsächlich nicht sehr gesprächig, aber seine Aussagen waren so klar und so prägnant, dass mich auf dem Rückflug nach München mindestens ein oder zwei Aussagen nicht mehr in Ruhe gelassen haben“, rekapituliert der Technische Direktor.

Jamal Musialas Ziel als 15-Jähriger: Stammspieler bei der Weltmeisterschaft 2022 sein

Unter anderem ging es um die in diesem Winter stattfindende Weltmeisterschaft in Katar. Schon als 15-Jähriger hatte Musiala klare Vorstellungen für dieses Turnier: „Für ihn war ganz klar: Die WM 2022 ist mein Ziel, da möchte ich Stammspieler sein“, sagt Neppe. Damals sei noch gar nicht klar gewesen, ob Jamal Musiala für England oder Deutschland auflaufen würde. Erst Anfang 2021, kurz vor seinem Debüt für die DFB-Elf, hatte sich der Offensivmann für das Land entschieden, in dem er geboren wurde.

Zuletzt überzeugte Jamal Musiala derart, dass Fußballgrößen wie Uli Hoeneß und Lothar Matthäus einen Stammplatz für den Youngster forderten - sowohl beim deutschen Serienmeister als auch in der Nationalmannschaft. Kein Wunder, denn Jamal Musiala, seit kurzem teuerster deutscher Fußballer, überzeugte in beiden Trikots in dieser Saison. In der Bundesliga war er in sieben Spielen an acht Treffern direkt beteiligt, im DFB-Dress war der 19-Jährige beim spektakulären 3:3 gegen England im Londoner Wembleystadion Wegbereiter der ersten beiden Tore.

Auch interessant