1. torgranate
  2. Region
  3. Darmstadt
  4. A-Liga Bergstraße

Muzhaqui glänzt als dreifacher Torschütze

Erstellt:

Vereinslogo ISC Fürth und TSV Reichenbach
Muzhaqui glänzt als dreifacher Torschütze © SPM Sportplatz Media GmbH

Mit einem 5:3-Erfolg im Gepäck ging es für den TSV Reichenbach vom Auswärtsmatch beim ISC Fürth in Richtung Heimat. Pflichtgemäß strich der TSV Reichenbach gegen den ISC Fürth drei Zähler ein. Im Hinspiel hatte der TSV Reichenbach den ISC Fürth mit einem beeindruckenden 8:4 vom Feld gefegt.

Für den Führungstreffer des TSV Reichenbach zeichnete Mario Metzner verantwortlich (8.). Der ISC Fürth zeigte sich wenig beeindruckt. In der zehnten Minute schlug Savas Keskin mit dem Ausgleich zurück. Leonardo Muzhaqui brachte dem TSV Reichenbach nach 37 Minuten die 2:1-Führung. Mund abputzen und weitermachen: Unter diesem Motto stand der Ausgleich, den Kenan Kemanci bereits wenig später besorgte (38.). Eine Aussage darüber, wer am Ende die Nase vorn haben würde, war nach dem Abpfiff der ersten Halbzeit noch nicht zu treffen. Es ging mit einem Gleichstand in die Kabinen. Eine Minute später ging der ISC Fürth durch den zweiten Treffer von Kemanci in Führung. Wer glaubte, der TSV Reichenbach sei geschockt, irrte. Markus Schneider machte unmittelbar nach dem Rückschlag den Ausgleich perfekt (87.). Mit einem schnellen Doppelpack (89./90.) zum 5:3 schockte Muzhaqui den ISC Fürth. Am Ende schlug der TSV Reichenbach den Gastgeber auswärts.

Der ISC Fürth muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als drei Gegentreffer pro Spiel. Der ISC Fürth steht mit 25 Punkten am Ende einer schweren Saison auf einem Abstiegsplatz. Mit nun schon 16 Niederlagen, aber nur acht Siegen und einem Unentschieden sind die Aussichten des ISC Fürth alles andere als positiv. Der Negativtrend hält an, mittlerweile kassierte der ISC Fürth die dritte Pleite am Stück.

Beim TSV Reichenbach präsentierte sich die Abwehr angesichts 59 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (97). Kurz vor Saisonende besetzen die Gäste mit 44 Punkten den vierten Tabellenplatz.

Als Nächstes steht für den ISC Fürth eine Auswärtsaufgabe an. Am Sonntag (15:30 Uhr) geht es gegen die TG Jahn Trösel. Der TSV Reichenbach empfängt parallel die SG Nordheim/Wattenheim.

Auch interessant