Vereinslogo SV Winterkasten und ISC Fürth
+
Spannung im Abstiegskrimi

A-Liga Bergstraße: SV Winterkasten – ISC Fürth, 4:3 (2:2)

Spannung im Abstiegskrimi

Der SV Winterkasten und der ISC Fürth boten den Zuschauern zahlreiche Tore und trennten sich zum Schluss mit 4:3. Vor dem Anpfiff war ein ausgeglichenes Spiel erwartet worden. Letztendlich bestätigte sich diese Einschätzung, da lediglich ein Treffer über Sieg und Niederlage entschied.

Im Hinspiel hatte der SV Winterkasten einen Erfolg geholt und einen 5:3-Sieg zustande gebracht.

Christian Daum glänzte an diesem Tag besonders. Er traf im Doppelpack für das Heimteam (18./38.). Als manch einer bereits mit den Gedanken in der Halbzeit war, besorgte Mert Yapicilar auf Seiten des ISC Fürth das 1:2 (43.). Serkan Goezuebueyuek glich nur wenig später für den Gast aus (45.). Zum Seitenwechsel hatte keine Mannschaft die Oberhand gewonnen. Unentschieden lautete der Zwischenstand. Fünf Minuten später ging der SV Winterkasten durch den dritten Treffer von Daum in Führung. Ali Karaca war es, der in der 63. Minute den Ball im Tor des SV Winterkasten unterbrachte. Nils Arras stellte für den SV Winterkasten im Schlussakt den Führungstreffer sicher (88.). Letztlich nahm der SV Winterkasten gegen den direkten Abstiegskonkurrenten wichtige Punkte mit und trug einen Sieg davon.

Der Erfolg brachte eine tabellarische Verbesserung mit sich. Der SV Winterkasten liegt nun auf Platz elf. Der SV Winterkasten bessert seine eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt sieben Siege, fünf Unentschieden und zehn Pleiten.

Der ISC Fürth muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als drei Gegentreffer pro Spiel. Der ISC Fürth steht mit 25 Punkten am Ende einer schweren Saison auf einem Abstiegsplatz. Mit nun schon 14 Niederlagen, aber nur acht Siegen und einem Unentschieden sind die Aussichten des ISC Fürth alles andere als positiv. Für den ISC Fürth sprangen in den letzten fünf Spielen nur vier Punkte heraus.

Der SV Winterkasten tritt am Mittwoch bei der Zweitvertretung des VFR Fehlheim an. Der ISC Fürth ist am Sonntag auf Stippvisite bei der SG Nordheim/Wattenheim.

Das könnte Sie auch interessieren