1. torgranate
  2. Region
  3. Darmstadt
  4. A-Liga Darmstadt

Hellas Darmstadt auf Aufstiegskurs

Erstellt:

Vereinslogo Hellas Darmstadt und FSV Schneppenhausen
Hellas Darmstadt auf Aufstiegskurs © SPM Sportplatz Media GmbH

Durch ein 3:1 holte sich das Hellas Darmstadt in der Partie gegen den FSV Schneppenhausen drei Punkte. Wem die Favoritenrolle bei diesem Match zusteht, war vorab klar. Das Hellas Darmstadt enttäuschte die Erwartungen nicht.

Für das erste Tor sorgte Marc Perchner. In der 20. Minute traf der Spieler des Gastgebers ins Schwarze. Mund abputzen und weitermachen: Unter diesem Motto stand der Ausgleich, den Mulualem Tilahun Haile bereits wenig später besorgte (26.). Der Treffer zum 2:1 sicherte dem Hellas Darmstadt nicht nur die Führung – es war auch bereits der zweite von Perchner in diesem Spiel (38.). Zur Pause wusste der Spitzenreiter eine hauchdünne Führung auf der Habenseite. In der 48. Minute brachte Furkan Gültekin das Netz für das Hellas Darmstadt zum Zappeln. Wenig später kamen Nelmin Imamovic und Muhammed Cakmak per Doppelwechsel für Yusuf Mutunga und Nico Lampert auf Seiten des Hellas Darmstadt ins Match (75.). Mit dem Schlusspfiff durch Referee Cengiz Aktas (Bischofsheim) gewann das Hellas Darmstadt gegen den FSV Schneppenhausen.

Wer soll das Hellas Darmstadt noch stoppen? Das Hellas Darmstadt verbuchte gegen den FSV Schneppenhausen die nächsten drei Punkte und führt das Feld der A-Liga Darmstadt weiter an. Die Offensive des Hellas Darmstadt in Schach zu halten ist kein Zuckerschlecken. Auch der FSV Schneppenhausen war in diesem Spiel mehrmals überfordert. Bereits 62-mal schlugen die Angreifer des Hellas Darmstadt in dieser Spielzeit zu. Nur einmal gab sich das Hellas Darmstadt bisher geschlagen.

In der Rückrunde muss der FSV Schneppenhausen das Feld von hinten aufrollen, sofern der Klassenerhalt erreicht werden soll. Die Ursache für das bis dato schwache Abschneiden des Gasts liegt insbesondere in der löchrigen Abwehr, die sich bereits 57 Gegentreffer fing. Mit nun schon zwölf Niederlagen, aber nur zwei Siegen und einem Unentschieden sind die Aussichten des FSV Schneppenhausen alles andere als positiv.

Das Hellas Darmstadt wandert mit nun 45 Zählern auf dem Konto weiter auf dem Erfolgspfad, während die Welt des FSV Schneppenhausen gegenwärtig trist aussieht.

Am Sonntag empfängt das Hellas Darmstadt den SV Croatia Griesheim. Der FSV Schneppenhausen wird am kommenden Donnerstag von der SKG Roßdorf empfangen.

Auch interessant