1. torgranate
  2. Region
  3. Darmstadt
  4. A-Liga Darmstadt

Hellas Darmstadt wird der Favoritenrolle gerecht

Erstellt:

Vereinslogo FC Ober-Ramstadt und Hellas Darmstadt
Hellas Darmstadt wird der Favoritenrolle gerecht © SPM Sportplatz Media GmbH

Für den FC Ober-Ramstadt gab es in der Partie gegen das Hellas Darmstadt, an deren Ende eine 1:3-Niederlage stand, nichts zu holen. Das Hellas Darmstadt hatte schon im Vorfeld Rückenwind. Da war es nur ein Leichtes, das Ding sicher nach Hause zu bringen.

Kaum war das Spiel angepfiffen, lag der FC Ober-Ramstadt bereits in Front. Baran Kilic markierte in der dritten Minute die Führung. Sven Schoenig witterte seine Chance und schoss den Ball zum 1:1 für das Hellas Darmstadt ein (20.). Eine Aussage darüber, wer am Ende die Nase vorn haben würde, war nach dem Abpfiff der ersten Halbzeit noch nicht zu treffen. Es ging mit einem Gleichstand in die Kabinen. Anstelle von Georgios Karipidis war nach Wiederbeginn Bekir Aldemir für das Hellas Darmstadt im Spiel. Dass der Gast in der Schlussphase auf den Sieg hoffte, war das Verdienst von Aldemir, der in der 72. Minute zur Stelle war. In der 77. Minute erhöhte Marc Perchner auf 3:1 für das Hellas Darmstadt. Die 1:3-Heimniederlage des FC Ober-Ramstadt war Realität, als Referee Adriatik Kaba (Egelsbach) die Partie letztendlich abpfiff.

Der Gastgeber findet sich aktuell in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang 13. Im Angriff weist der FC Ober-Ramstadt deutliche Schwächen auf, was die nur acht geschossenen Treffer eindeutig belegen. Mit nun schon vier Niederlagen, aber nur einem Sieg und einem Unentschieden sind die Aussichten des FC Ober-Ramstadt alles andere als positiv. Die letzten Auftritte des FC Ober-Ramstadt waren nicht von Erfolg gekrönt, sodass auch nur eines der letzten fünf Spiele gewonnen wurde.

Das Hellas Darmstadt nimmt mit der maximalen Ausbeute von 21 Zählern momentan den zweiten Platz der Tabelle ein. Offensiv sticht das Hellas Darmstadt in den bisherigen Spielen deutlich hervor, was an 31 geschossenen Treffern leicht abzulesen ist.

Mehr als zwei Tore pro Spiel musste der FC Ober-Ramstadt im Schnitt hinnehmen – ein deutliches Zeichen dafür, wo der Schuh in der bisherigen Spielzeit drückt. Zum Vergleich: das Hellas Darmstadt kassierte insgesamt gerade einmal 1,29 Gegentreffer pro Begegnung.

Der FC Ober-Ramstadt tritt kommenden Sonntag, um 15:30 Uhr, beim SV Erzhausen an. Bereits drei Tage vorher reist das Hellas Darmstadt zum Türk Gücü Darmstadt.

Auch interessant