Vereinslogo RSV Germania Pfungstadt und SV St. Stephan
+
Kantersieg zum Abschluss

A-Liga Darmstadt: RSV Germania Pfungstadt – SV St. Stephan, 1:7 (1:4)

Kantersieg zum Abschluss

Der RSV Germania Pfungstadt kassierte zum Saisonabschluss eine 1:7-Klatsche gegen den SV St. Stephan. Der SV St. Stephan setzte sich standesgemäß gegen den RSV Ger. Pfungstadt durch. Das Hinspiel war eine Demonstration des SV St. Stephan gewesen, als man die Partie mit 5:1 für sich entschieden hatte.

Kevin Witt brachte den RSV Germania Pfungstadt in der 20. Minute ins Hintertreffen. Sabir Benchakhchakh erhöhte den Vorsprung des SV St. Stephan nach 32 Minuten auf 2:0. Francesco Torino baute den Vorsprung des Gasts in der 37. Minute aus. Kurz vor dem Seitenwechsel legte Mounir Sahraoui das 4:0 nach (41.). Während einige mit ihren Gedanken bereits in der Pause waren, nutzte Gordon Choynowski seine Chance und schoss das 1:4 (42.) für den RSV Ger. Pfungstadt. Das überzeugende Auftreten des SV St. Stephan fand Ausdruck in einer klaren Halbzeitführung. Sahraoui (53.) und Luca Carlon (62.) schossen weitere Treffer für den SV St. Stephan, während Leon Basel (66.) das 7:1 markierte. Am Ende fuhr der SV St. Stephan einen deutlichen Sieg ein. Dabei demonstrierte der SV St. Stephan bereits in Hälfte eins großes Leistungsvermögen, als man den RSV Germania Pfungstadt in Grund und Boden spielte.

Sieben Punkte aus fünf Spielen, so lautet die jüngste Bilanz des RSV Ger. Pfungstadt der nun abgeschlossenen Saison.

Der SV St. Stephan stellte in dieser Spielzeit alle Gegner vor große Probleme. Hinten stand die Mannschaft kompakt und vorne trafen die Spieler häufig, weshalb man schlussendlich auf das sehr gute Torverhältnis von 97:34 kam. Im gesamten Saisonverlauf holte der SV St. Stephan 20 Siege und vier Remis und musste nur fünf Niederlagen hinnehmen.

Am nächsten Sonntag (15:30 Uhr) reist der RSV Germania Pfungstadt zur TSG Wixhausen, gleichzeitig begrüßt der SV St. Stephan die FTG Pfungstadt auf heimischer Anlage.

Das könnte Sie auch interessieren