Vereinslogo FC Ober-Ramstadt und RSV Germania Pfungstadt
+
Kantersieg zum Abschluss

A-Liga Darmstadt: FC Ober-Ramstadt – RSV Germania Pfungstadt, 9:0 (3:0)

Kantersieg zum Abschluss

Der FC Ober-Ramstadt spielte sich zum Saisonabschluss in einen wahren Rausch und schoss den RSV Germania Pfungstadt mit 9:0 ab. Der FC Ober-Ramstadt ließ keine Zweifel an der Ausgangslage aufkommen und feierte gegen den RSV Ger. Pfungstadt einen klaren Erfolg.

Das Hinspiel war eine Demonstration des FC Ober-Ramstadt gewesen, als man die Partie mit 5:0 für sich entschieden hatte.

Der RSV Germania Pfungstadt geriet schon in der zehnten Minute in Rückstand, als Tuna Sofu das schnelle 1:0 für den FC Ober-Ramstadt erzielte. Bereits in der elften Minute erhöhte Baran Kilic den Vorsprung des FC Ober-Ramstadt. In der 20. Minute legte Fabrizio De Paola zum 3:0 zugunsten der Heimmannschaft nach. Die Überlegenheit des FC Ober-Ramstadt spiegelte sich in einer deutlichen Halbzeitführung wider. Der FC Ober-Ramstadt ließ in der Folge nicht locker und markierte weitere Tore in Person von Kilic (46.), Tim Kuhl (53.) und Sascha Ihrig (77.). Zum Seitenwechsel ersetzte Mohamed El Koubai El Idrissi vom RSV Ger. Pfungstadt seinen Teamkameraden Bilal Sabbagh. Der FC Ober-Ramstadt kehrte stark verändert aus der Kabine zurück. Statt Vincent Julius Prölss, Sofu und Emre Erol standen jetzt Kuhl, Nicola Castro und Sascha Arnold auf dem Platz. Kuhl (79.), De Paola (81.) und Castro (83.) bauten die komfortable Führung des FC Ober-Ramstadt weiter aus. Mit dem Schlusspfiff hatte der RSV Germania Pfungstadt das Martyrium überstanden und war mit 0:9 geschlagen.

Der FC Ober-Ramstadt weist mit 19 Siegen, fünf Unentschieden und acht Niederlagen eine stolze Bilanz zum Saisonausklang vor.

112 Gegentreffer! Diese unrühmliche Bilanz stellt der RSV Ger. Pfungstadt nach 32 Spielen auf.

Das könnte Sie auch interessieren