1. torgranate
  2. Region
  3. Darmstadt
  4. A-Liga Darmstadt

RSV Ger. Pfungstadt möchte nachlegen

Erstellt:

Vereinslogo FTG Pfungstadt und RSV Germania Pfungstadt
RSV Ger. Pfungstadt möchte nachlegen © SPM Sportplatz Media GmbH

Die FTG Pfungstadt will nach zwölf Spielen ohne Sieg gegen den RSV Germania Pfungstadt endlich wieder einen Erfolg landen. Zwar blieb die FTG Pfungstadt nun seit zwölf Partien ohne Sieg, aber gegen die KSG Brandau trennte man sich zuletzt wenigstens mit einem 2:2-Remis. Am letzten Spieltag hat es der RSV Ger.

Pfungstadt nun endlich geschafft: Gegen den FC Ober-Ramstadt fuhr das Team mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung den ersten Dreier dieser Saison ein.

Daheim hat die FTG Pfungstadt die Form noch nicht gefunden: Die drei Punkte aus sechs Partien sind eine verbesserungswürdige Bilanz. Den Gastgebern muss man vor allem fehlende Durchschlagskraft im Angriff attestieren: Kein Team der A-Liga Darmstadt markierte weniger Treffer als der Tabellenletzte.

Auf fremden Plätzen läuft es für den RSV Germania Pfungstadt bis dato bescheiden – die Ausbeute beschränkt sich auf einen mageren Zähler. Mit erschreckenden 91 Gegentoren stellt der Gast die schlechteste Abwehr der Liga. Die volle Punkteausbeute sprang für den RSV Ger. Pfungstadt in den letzten fünf Partien lediglich einmal heraus.

Wenn die FTG Pfungstadt den Platz betritt, fallen viele Tore. Nur landen die meisten im Kasten der FTG Pfungstadt (59). Aber auch beim RSV Germania Pfungstadt ist die Verteidigung anfällig für Gegentreffer (91). Die Kontrahenten liegen in der Tabelle beinahe gleichauf. Lediglich ein Zähler trennt die Teams aktuell.

Die Vorzeichen deuten auf eine ausgeglichene Partie. Ein Favorit lässt sich jedenfalls nicht bestimmen.

Auch interessant