1. torgranate
  2. Region
  3. Darmstadt
  4. A-Liga Darmstadt

SV St. Stephan auf Aufstiegskurs

Erstellt:

Vereinslogo SV St. Stephan und GW Darmstadt
SV St. Stephan auf Aufstiegskurs © SPM Sportplatz Media GmbH

Der SV St. Stephan fertigte GW Darmstadt am Sonntag nach allen Regeln der Kunst mit 7:2 ab. Der SV St. Stephan hatte vorab die besseren Karten. Ausgespielt hatte das Heimteam alle davon und die Partie erfolgreich beendet. Im Hinspiel hatte sich GW Darmstadt als keine große Hürde erwiesen und mit 3:6 verloren.

Der SV St. Stephan legte los wie die Feuerwehr und ließ durch einen Doppelschlag von Dilar Memeti aufhorchen (5./11.). Ohne dass sich am Stand noch etwas tat, schickte der Unparteiische Dino Monaco (Riedstadt) die Akteure in die Pause. In der 52. Minute legte Jan Zimmermann zum 3:0 zugunsten des SV St. Stephan nach. Ritchy Aster schoss die Kugel zum 1:3 für GW Darmstadt über die Linie (54.). Die Vorentscheidung führten Marcel Berger (66.) und Zimmermann (68.) mit zwei Toren innerhalb weniger Minuten herbei. In der 72. Minute brachte Orlando Lehmann das Netz für GW Darmstadt zum Zappeln. Kevin Witt gelang ein Doppelpack (78./79.), mit dem er das Ergebnis auf 7:2 hochschraubte. Letztlich feierte der SV St. Stephan gegen GW Darmstadt nach einer überzeugenden Darbietung einen verdienten Heimsieg.

Der SV St. Stephan nimmt mit 42 Punkten den Aufstiegsrelegationsplatz ein. 71 Tore – mehr Treffer als der SV St. Stephan erzielte kein anderes Team der A-Liga Darmstadt. Nur zweimal gab sich der SV St. Stephan bisher geschlagen.

Nach der empfindlichen Schlappe steckt GW Darmstadt weiter im Schlamassel. Sechs Siege, zwei Remis und acht Niederlagen haben die Gäste momentan auf dem Konto.

Mit insgesamt 42 Zählern befindet sich der SV St. Stephan voll in der Spur. Die Formkurve von GW Darmstadt dagegen zeigt nach unten.

Nächster Prüfstein für den SV St. Stephan ist die Reserve des SV Traisa (Sonntag, 12:00 Uhr). GW Darmstadt misst sich am selben Tag mit der TSG Wixhausen (14:30 Uhr).

Auch interessant