Vereinslogo FSV Groß-Zimmern und SpVgg Groß-Umstadt
+
FSV Groß-Zimmern schlägt SpVgg Groß-Umstadt

A-Liga Dieburg: FSV Groß-Zimmern – SpVgg Groß-Umstadt, 4:2 (1:1)

FSV Groß-Zimmern schlägt SpVgg Groß-Umstadt

Nach 90 Minuten im letzten Match der Saison verlor die SpVgg Groß-Umstadt 2:4 und verließ den Platz wie so oft in dieser Saison ohne Punkte. Auf dem Papier ging der FSV Groß-Zimmern als Favorit ins Spiel gegen den Gast – der Verlauf der 90 Minuten zeigte, weshalb dem so war.

Im Hinspiel der beiden Kontrahenten hatte die SpVgg Groß-Umstadt ein Tor mehr erzielt und mit dem 3:2 so das bessere Ende für sich.

Florian Becker brachte den FSV Groß-Zimmern in der neunten Minute ins Hintertreffen. Emre Karaca sicherte dem Gastgeber nach 18 Minuten den Ausgleich durch einen Elfmeter. Zur Halbzeit war die Partie noch vollkommen offen. Remis lautete das Zwischenresultat. Bei der SpVgg Groß-Umstadt kam zu Beginn der zweiten Hälfte Ibrahim Eyce für Diellor Hoxha in die Partie. In der Halbzeit nahm der FSV Groß-Zimmern gleich zwei Wechsel vor. Fortan standen Gökhan Gürcan und Luca Cammarata für Egor Flegel und Sezer Aydin auf dem Platz. Mit einem schnellen Doppelpack (70./71.) zum 3:1 schockte Cammarata die SpVgg Groß-Umstadt. Johann Riehm war zur Stelle und markierte das 2:3 der SpVgg Groß-Umstadt (87.). Ehe der Abpfiff ertönte, war es Azad Üregen, der das 4:2 aus Sicht des FSV Groß-Zimmern perfekt machte (89.). Schließlich strich der FSV Groß-Zimmern die Optimalausbeute gegen die SpVgg Groß-Umstadt ein.

Der FSV Groß-Zimmern befindet sich mit 38 Zählern am letzten Spieltag im sicheren Tabellenmittelfeld. Zum Saisonabschluss kommt der FSV Groß-Zimmern auf elf Siege, fünf Unentschieden und elf Niederlagen. Mit acht Punkten aus den letzten fünf Spielen machte der FSV Groß-Zimmern deutlich, dass man in der kommenden Spielzeit weiter nach oben will.

Mit 94 Gegentreffern stellte die SpVgg Groß-Umstadt die schlechteste Defensive der Liga. Dieses Mal entkam die SpVgg Groß-Umstadt nur knapp dem Abstieg. Nach 26 Spielen steht die SpVgg Groß-Umstadt auf Platz 14. Die Stärke der SpVgg Groß-Umstadt liegt in der Offensive – mit insgesamt 58 erzielten Treffern. Mit nun schon 16 Niederlagen, aber nur acht Siegen und zwei Unentschieden sind die Aussichten der SpVgg Groß-Umstadt alles andere als positiv.

Am nächsten Sonntag (15:30 Uhr) reist der FSV Groß-Zimmern zum FV Eppertshausen, gleichzeitig begrüßt die SpVgg Groß-Umstadt den PSV Groß-Umstadt auf heimischer Anlage.

Das könnte Sie auch interessieren