1. torgranate
  2. Region
  3. Darmstadt
  4. A-Liga Dieburg

TS Ober-Roden II obenauf im Topspiel

Erstellt:

Vereinslogo TS Ober-Roden II und SV Viktoria Kleestadt
TS Ober-Roden II obenauf im Topspiel © SPM Sportplatz Media GmbH

Mit der Zweitvertretung der TS Ober-Roden und dem SV Viktoria Kleestadt trafen sich am Sonntag zwei Topteams. Für die Gäste schien die TS Ober-Roden II aber eine Nummer zu groß, sodass am Ende eine 3:6-Niederlage stand. Auf dem Papier hatte die Zuschauer ein ausgeglichenes Match erwartet.

Auf dem Platz erwies sich die TS Ober-Roden II als das überlegene Team und verbuchte drei Zähler. Das Hinspiel hatte die TS Ober-Roden II beim SV Vikt. Kleestadt mit 4:2 für sich entschieden.

Die TS Ober-Roden II erwischte einen Blitzstart ins Spiel. Jan Keck traf in der vierten Minute zur frühen Führung. Alexander Schmidt erhöhte den Vorsprung des Heimteams nach 20 Minuten auf 2:0. Daniel Curman baute den Vorsprung der TS Ober-Roden II in der 21. Minute aus. In der 32. Minute brachte Sebastian Kurz das Netz für den SV Viktoria Kleestadt zum Zappeln. Mit der Führung für die TS Ober-Roden II ging es in die Kabine. Kurz schlug doppelt zu und glich damit für den SV Vikt. Kleestadt aus (57./59.). Die TS Ober-Roden II drängte im Verlauf auf die Entscheidung – Keck (70.), Zinar Bagatur (83.) und Luca Knapek (89.) machten dem SV Viktoria Kleestadt den Garaus. Insgesamt reklamierte die TS Ober-Roden II gegen den SV Vikt. Kleestadt einen ungefährdeten Heimerfolg für sich.

Das große Potential der TS Ober-Roden II blitzte in dieser Spielzeit häufig auf. Bringt man Konstanz in die Leistungen, wird im kommenden Fußballjahr mit der TS Ober-Roden II zu rechnen sein. Einschließlich der aktuellen erzielte die TS Ober-Roden II 91 Treffer im gesamten Saisonverlauf. Die Saisonbilanz der TS Ober-Roden II ist erfreulich, was 14 Siege, neun Remis und lediglich sieben Niederlagen nachhaltig belegen.

Zum Aufstieg langte es diese Spielzeit nicht für den SV Viktoria Kleestadt. Die sehr gute Platzierung hinter den Aufstiegsrängen stimmt in Hinblick auf die kommende Saison jedoch hoffnungsfroh. Die Offensive des SV Vikt. Kleestadt kam in dieser Saison so manches Mal auf Betriebstemperatur. Die 88 geschossenen Treffer sind im Ligavergleich ein ausgesprochen guter Wert. Zum Saisonende hat der SV Viktoria Kleestadt 18 Siege, acht Niederlagen und vier Unentschieden auf dem Konto stehen. In den letzten fünf Partien ließ der SV Vikt. Kleestadt zu viele Punkte liegen. Von 15 möglichen Zählern holte man lediglich sieben.

Auch interessant