Vereinslogo KSV Urberach und FSG Heubach/Wiebelsbach
+
Weber rettet Heubach/Wiebelsbach einen Zähler

A-Liga Dieburg: KSV Urberach – FSG Heubach/Wiebelsbach, 2:2 (0:0)

Weber rettet Heubach/Wiebelsbach einen Zähler

Am Sonntag kam die FSG Heubach/Wiebelsbach beim KSV Urberach nicht über ein 2:2 hinaus. Der KSV Urberach erwies sich gegen das Heubach/Wiebelsbach als harte Nuss: Mehr als ein Unentschieden sprang für den Favoriten nicht heraus. Im ersten Duell hatte beim 2:1 ein Tor mehr den Ausschlag zugunsten der FSG Heubach/Wiebelsbach gegeben.

Im ersten Durchgang tasteten sich die beiden Mannschaften lediglich ab, Tore gab es nicht zu verzeichnen. Sarit Nirman brachte dem Heubach/Wiebelsbach nach 49 Minuten die 1:0-Führung. Ibrahim Colak schockte den Gast und drehte die Partie mit seinem Doppelpack für den KSV Urberach (67./76.). Kurz vor Ultimo war noch Sven Weber zur Stelle und zeichnete für das zweite Tor der FSG Heubach/Wiebelsbach verantwortlich (83.). Letztlich gingen der KSV Urberach und das Heubach/Wiebelsbach mit jeweils einem Punkt auseinander.

Der KSV Urberach muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Das Fußballjahr neigt sich langsam seinem Ende entgegen, und der Gastgeber rangiert vor den Abstiegsplätzen im unteren Mittelfeld.

Die FSG Heubach/Wiebelsbach befindet sich mit 40 Zählern kurz vor dem Abschluss der Saison im Niemandsland der Tabelle. Den Maximalertrag von 15 Punkten aus den vergangenen fünf Spielen verfehlte die FSG Heubach/Wiebelsbach deutlich. Insgesamt nur fünf Zähler weist das Heubach/Wiebelsbach in diesem Ranking auf.

Als Nächstes steht für den KSV Urberach eine Auswärtsaufgabe an. Am Samstag (15:00 Uhr) geht es gegen die SpVgg Groß-Umstadt. Das Heubach/Wiebelsbach empfängt parallel den SV Hergershausen.

Das könnte Sie auch interessieren