1. torgranate
  2. Region
  3. Darmstadt
  4. A-Liga Groß-Gerau

Bender rettet Punkt in letzter Minute

Erstellt:

Vereinslogo SKV Büttelborn II und SV Klein-Gerau
Bender rettet Punkt in letzter Minute © SPM Sportplatz Media GmbH

Das Spiel vom Sonntag zwischen der Reserve der SKV Büttelborn und dem SV Klein-Gerau endete mit einem 4:4-Remis. Über das Remis konnte sich der SV Klein-Gerau entschieden mehr freuen als der vermeintliche Favorit SKV Büttelborn II. Im Hinspiel hatte das Endresultat 1:1 gelautet.

Für das erste Tor sorgte Eren Ünalan. In der 15. Minute traf der Spieler des SV Klein-Gerau ins Schwarze. Zur Pause reklamierte der Gast eine knappe Führung für sich. Mit einem Wechsel – Eldin Alomerovic kam für Patrick Jilg – startete die SKV Büttelborn II in Durchgang zwei. Ein lupenreiner Hattrick! Dieses Kunststück gelang Alomerovic mit den Treffern (58./65./82.) zum 3:1 für das Heimteam. Der SV Klein-Gerau trumpfte auf und Florian Reichert (85.), Paolo Cucculliu (88.) und Salvatore Aiuto (90.) drehten das Spiel innerhalb weniger Minuten auf 4:3. Für den Gleichstand, der kurz vor dem Ende zustande kam, zeichnete Kevin Bender mit seinem Treffer aus der 90. Minute verantwortlich. Letztlich gingen die SKV Büttelborn II und der SV Klein-Gerau mit jeweils einem Punkt auseinander.

Sicherlich ist das Ergebnis für die SKV Büttelborn II nicht zufriedenstellend. Aber zumindest verteidigte man den fünften Rang. Für hohen Unterhaltungswert war in den bisherigen Spielen der SKV Büttelborn II stets gesorgt, mehr Tore als die SKV Büttelborn II (61) markierte nämlich niemand in der A-Liga Groß-Gerau. Nur zweimal gab sich die SKV Büttelborn II bisher geschlagen. Der letzte Dreier liegt für die SKV Büttelborn II bereits drei Spiele zurück.

Der SV Klein-Gerau muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als drei Gegentreffer pro Spiel. Ein Punkt reichte dem SV Klein-Gerau, um in der Tabelle aufzusteigen. Mit nun zehn Punkten steht der SV Klein-Gerau auf Platz 14. Die formschwache Abwehr, die bis dato 55 Gegentreffer zuließ, ist ein entscheidender Grund für das schlechte Abschneiden des SV Klein-Gerau in dieser Saison. Der SV Klein-Gerau verbuchte insgesamt zwei Siege, vier Remis und zehn Niederlagen. Der SV Klein-Gerau scheint nach dem dritten Spiel in Folge ohne Pleite allmählich etwas mehr Boden unter den Füßen zu bekommen.

Am nächsten Sonntag reist die SKV Büttelborn II zur SKG Walldorf, zeitgleich empfängt der SV Klein-Gerau die SKG Bauschheim.

Auch interessant