Vereinslogo SG Trebur-Astheim und SV 07 Raunheim
+
Mit Ausrufezeichen in die Sommerpause

A-Liga Groß-Gerau: SG Trebur-Astheim – SV 07 Raunheim, 1:6 (0:4)

Mit Ausrufezeichen in die Sommerpause

Die SG Trebur-Astheim kassierte zum Saisonabschluss eine 1:6-Klatsche gegen den SV 07 Raunheim. Der SV 07 Raunheim ließ keine Zweifel an der Ausgangslage aufkommen und feierte gegen die SG Trebur-Astheim einen klaren Erfolg. Die SG Trebur-Astheim war beim 1:0 als Sieger des Hinspiels hervorgegangen.

Mustapha Boudouhi brachte den SV 07 Raunheim in der 17. Minute nach vorn. Bramont Maique Coelho erhöhte für den Gast auf 2:0 (22.). Ognjen Pupovac vollendete zum dritten Tagestreffer in der 30. Spielminute. Mit dem Tor zum 4:0 steuerte Boudouhi bereits seinen zweiten Treffer an diesem Tag bei (34.). Die SG Trebur-Astheim ließ zumindest bis zur Pause kein weiteres Tor zu und so blieb es bis zum Halbzeitpfiff beim deutlichen Vorsprung des SV 07 Raunheim. Der SV 07 Raunheim konnte mit dem ersten Durchgang sehr zufrieden sein. Trotzdem gab es Veränderungen beim SV 07 Raunheim. Kewin Lucian Jansa ersetzte Humphrey Krug, der nun schon vorzeitig Feierabend machte. In der Halbzeit nahm die SG Trebur-Astheim gleich zwei Wechsel vor. Fortan standen Nico Schmaglinski und Marvin Junker für Luke Richter und Robin Schollmayer auf dem Platz. Vom Elfmeterpunkt erzielte Philipp Traupel den Ehrentreffer für die Heimmannschaft (57.). Für den nächsten Erfolgsmoment des SV 07 Raunheim sorgte Pupovac (60.), ehe Boudouhi das 6:1 markierte (87.). Mit dem Schlusspfiff durch den Unparteiischen Necati Ötnü (Dieburg) fuhr der SV 07 Raunheim einen Kantersieg ein, der sich schon vor der Halbzeitpause abgezeichnet hatte.

Im gesamten Saisonverlauf holte die SG Trebur-Astheim 14 Siege und sieben Remis und musste nur acht Niederlagen hinnehmen. Grund zum Jubeln hatte die SG Trebur-Astheim schon lange nicht mehr. So endet die Saison mit sechs Niederlagen in Folge für die SG Trebur-Astheim.

Dass die Offensive des SV 07 Raunheim zu den besten der Liga gehört, zeigte man auch im letzten Spiel. Damit kommt der SV 07 Raunheim auf insgesamt 90 Treffer. Der SV 07 Raunheim weist mit 17 Siegen, drei Unentschieden und sieben Niederlagen eine stolze Bilanz zum Saisonausklang vor. Den SV 07 Raunheim scheint einfach niemand stoppen zu können. Beeindruckende sieben Siege in Serie stehen jetzt schon zu Buche.

Während die SG Trebur-Astheim am nächsten Sonntag (15:00 Uhr) beim FC Germania Gustavsburg gastiert, duelliert sich der SV 07 Raunheim am gleichen Tag mit dem TSV 1899 Goddelau.

Das könnte Sie auch interessieren