1. torgranate
  2. Region
  3. Darmstadt
  4. A-Liga Groß-Gerau

SG Dornheim auf Aufstiegskurs

Erstellt:

Vereinslogo SG Dornheim und SG Trebur-Astheim
SG Dornheim auf Aufstiegskurs © SPM Sportplatz Media GmbH

Die SG Dornheim erteilte der SG Trebur-Astheim eine Lehrstunde: 8:3 hieß es am Ende für die SG Dornheim. Die SG Dornheim ließ keine Zweifel an der Ausgangslage aufkommen und feierte gegen die SG Trebur-Astheim einen klaren Erfolg. Im Hinspiel hatte ein Tor den entscheidenden Unterschied gemacht. Damals hatte die SG Trebur-Astheim mit 1:0 gewonnen.

Der Gast geriet schon in der siebten Minute in Rückstand, als Vincent Schuster das schnelle 1:0 für die SG Dornheim erzielte. Die SG Dornheim machte weiter Druck und erhöhte den Spielstand im Eilschritt durch einen Treffer von Leonard Wegert (10.). Mit dem 3:0 durch Schuster schien die Partie bereits in der 21. Minute mit der Heimmannschaft einen sicheren Sieger zu haben. Mit dem 4:0 von Daniel Gappisch für die SG Dornheim war das Spiel eigentlich schon entschieden (29.). Die Überlegenheit der SG Dornheim spiegelte sich in einer deutlichen Halbzeitführung wider. Der fünfte Streich der SG Dornheim war Gappisch vorbehalten (46.). Philipp Traupel verkürzte für die SG Trebur-Astheim später in der 54. Minute auf 1:5. Ronald Schaffner vollendete zum siebten Tagestreffer in der 56. Spielminute. Marcel Geisler versenkte den Ball in der 60. Minute im Netz der SG Dornheim. Schuster überwand den gegnerischen Schlussmann zum 7:2 für die SG Dornheim (65.). Patrick Sohn war zur Stelle und markierte das 3:7 der SG Trebur-Astheim (70.). Rene Quellmalz stellte schließlich in der 84. Minute den 8:3-Sieg für die SG Dornheim sicher. Schlussendlich setzte sich die SG Dornheim mit acht Toren durch und machte bereits vor dem Seitenwechsel klar, welche Mannschaft als Sieger vom Platz gehen würde.

Die SG Dornheim belegt mit 36 Punkten den Aufstiegsrelegationsplatz. Der Angriff der SG Dornheim wusste bisher durchaus zu überzeugen und schlug schon 57-mal zu. Die SG Dornheim knüpft mit dem Sieg an die guten Auftritte in der bisherigen Saison an. Insgesamt sammelte die SG Dornheim elf Siege, drei Unentschieden und kassierte nur drei Niederlagen. Zuletzt lief es erfreulich für die SG Dornheim, was zwölf Punkte aus den letzten fünf Spielen belegen.

Die SG Trebur-Astheim besetzt momentan mit 27 Punkten den siebten Tabellenplatz, das Torverhältnis ist mit 44:44 ausgeglichen. Die SG Trebur-Astheim verbuchte insgesamt acht Siege, drei Remis und sechs Niederlagen. Die SG Trebur-Astheim baut die Mini-Serie von zwei Siegen nicht aus.

Für beide Mannschaften geht es zunächst in die Winterpause. Am 05.03.2023 empfängt die SG Dornheim dann im nächsten Spiel den FC Germania Gustavsburg, während die SG Trebur-Astheim am gleichen Tag gegen die Zweitvertretung des SV VFR Dersim Rüsselsheim das Heimrecht hat.

Auch interessant