1. torgranate
  2. Region
  3. Darmstadt
  4. A-Liga Groß-Gerau

VfR Groß-Gerau II noch ohne Niederlage

Erstellt:

Vereinslogo SV Alemannia Königstädten und VfR Groß-Gerau II
VfR Groß-Gerau II noch ohne Niederlage © SPM Sportplatz Media GmbH

Der SV Al. Königstädten fordert im Topspiel die Reserve von VfR Groß-Gerau heraus. Der SV Alemannia Königstädten trennte sich im vorigen Match 2:2 vom SV Conc. Gernsheim. VfR Groß-Gerau II dürfte dieses Spiel mit breiter Brust bestreiten, wurde doch der FC Germania Gustavsburg zuletzt mit 6:1 abgefertigt.

Im Hinspiel hatte VfR Groß-Gerau II einen 4:0-Kantersieg davongetragen.

Nach 15 gespielten Runden gehen bereits 31 Punkte auf das Konto des SV Al. Königstädten und bescheren der Mannschaft einen hervorragenden dritten Platz. Die Heimmannschaft präsentierte sich im bisherigen Saisonverlauf überaus torhungrig. Bereits 54 geschossene Treffer gehen auf das Konto des SV Alemannia Königstädten. Bislang fuhr der SV Al. Königstädten zehn Siege, ein Remis sowie vier Niederlagen ein. Die passable Form des SV Alemannia Königstädten belegen zehn Zähler aus den letzten fünf Begegnungen.

Mit 42 Zählern führt VfR Groß-Gerau II das Klassement der A-Liga Groß-Gerau souverän an. Der Defensivverbund der Gäste ist nur äußerst schwer zu knacken. Die erst 13 kassierten Gegentore suchen in der Liga ihresgleichen. Nicht wenige Mannschaften der Liga fragen sich mittlerweile, was man gegen VfR Groß-Gerau II (13-3-0) noch ausrichten kann. VfR Groß-Gerau II scheint einfach niemand stoppen zu können. Beeindruckende fünf Siege in Serie stehen jetzt schon zu Buche.

Diese Begegnung verspricht ein Torspektakel: Durchschnittlich trifft VfR Groß-Gerau II über dreimal pro Partie. Der SV Al. Königstädten aber auch! Spannend ist die Frage, wer seine gute Bilanz ausbauen wird. Der SV Alemannia Königstädten hat noch keine einzige Heimniederlage hinnehmen müssen, während VfR Groß-Gerau II auf fremden Plätzen ungeschlagen ist.

Der SV Al. Königstädten ist gewillt, dem Favoriten in die Suppe zu spucken. Die letzten Ergebnisse stärkten definitiv das Selbstbewusstsein.

Auch interessant