1. torgranate
  2. Region
  3. Darmstadt
  4. A-Liga Odenwald

Keil sichert KSG Vielbrunn das Remis

Erstellt:

Vereinslogo KSG Vielbrunn und TV Hetzbach
Keil sichert KSG Vielbrunn das Remis © SPM Sportplatz Media GmbH

Im Spiel der KSG Vielbrunn gegen den TV Hetzbach gab es Tore am laufenden Band. Am Ende teilten sich sich beide Kontrahenten die Punkte beim Stand von 3:3. Vor dem Spiel war kein Favorit auszumachen und das spiegelte sich auch im Ergebnis wider.

Auf die vermeintliche Siegerstraße brachte Roman Schiedlowski sein Team in der zwölften Minute. Simon Strauss versenkte die Kugel zum 2:0 für die KSG Vielbrunn (18.). Ehe der Schiedsrichter die Protagonisten zur Pause bat, traf Jan Schwinn zum 1:2 zugunsten des TV Hetzbach (44.). Die KSG Vielbrunn führte zur Halbzeit knapp mit einem Tor Vorsprung. In der Halbzeit nahm der TV Hetzbach gleich zwei Wechsel vor. Fortan standen Kevin Schuhmann und Kevin Ihrig für Antonio Cosic und Marcel Bondes auf dem Platz. Mit einem Wechsel – Marlon Keil kam für Jan Hofmann – startete die KSG Vielbrunn in Durchgang zwei. In der 56. Minute brachte Luca Edelmann den Ball im Netz der Gastgeber unter. Schuhmann brachte dem TV Hetzbach nach 65 Minuten die 3:2-Führung. Für den späten Ausgleich war Keil verantwortlich, der in der 80. Minute zur Stelle war. Letztlich trennten sich die KSG Vielbrunn und der TV Hetzbach remis.

Die KSG Vielbrunn muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als neun Gegentreffer pro Spiel. Die Abwehrprobleme der KSG Vielbrunn bleiben akut, sodass man weiter in der unteren Tabellenregion herumkrebst. Die Durchlässigkeit im Abwehrspiel der KSG Vielbrunn ist deutlich zu hoch. 48 Gegentreffer – kein Team der A-Liga Odenwald Aufstiegsrunde fing sich bislang mehr Tore ein. Mit dem Gewinnen tut sich die KSG Vielbrunn weiterhin schwer, sodass man schon das dritte Spiel sieglos blieb.

Der Teilerfolg brachte eine tabellarische Verbesserung mit sich. Der TV Hetzbach liegt nun auf Platz sechs. 23:34 – das Torverhältnis des Gasts spricht eine mehr als deutliche Sprache. Nur einmal ging der TV Hetzbach in den vergangenen fünf Partien als Sieger vom Feld.

Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher einen Sieg ein.

Beide Mannschaften erwartet erst einmal eine mehrwöchige Spielpause. Weiter geht es für die KSG Vielbrunn, wenn der SV Hummetroth am 06.06.2022 zu Gast ist. Am gleichen Tag bestreitet der TV Hetzbach das nächste Spiel bei der SG Bad König/Zell.

Auch interessant