1. torgranate
  2. Region
  3. Darmstadt
  4. A-Liga Odenwald

Loeffler trifft: FC Finkenbachtal deklassiert FSV Erbach

Erstellt:

Vereinslogo FC Finkenbachtal und FSV Erbach
Loeffler trifft: FC Finkenbachtal deklassiert FSV Erbach © SPM Sportplatz Media GmbH

Der FSV Erbach machte im Kellerduell gegen den FC Finkenbachtal eine schlechte Figur und verlor mit 0:5. Eine Begegnung auf Augenhöhe? Mitnichten! Im Duell zweier vermeintlich ebenbürtiger Teams holte der FC Finkenbachtal den maximalen Ertrag.

Patrick Loeffler brachte den Gastgeber in der 15. Spielminute in Führung. Kai Steffen Miltenberger musste nach nur 18 Minuten vom Platz, für ihn spielte Stefan Walter weiter. Walter beförderte das Leder zum 2:0 des FC Finkenbachtal über die Linie (20.). In der 39. Minute legte Loeffler zum 3:0 zugunsten des FC Finkenbachtal nach. Die Überlegenheit des FC Finkenbachtal spiegelte sich in einer deutlichen Halbzeitführung wider. Anstelle von Vitälijs Maksimovs war nach Wiederbeginn Ridvan Abravci für den FSV Erbach im Spiel. Mit dem 4:0 von Walter für den FC Finkenbachtal war das Spiel eigentlich schon entschieden (55.). Loeffler stellte schließlich in der 81. Minute den 5:0-Sieg für den FC Finkenbachtal sicher. Referee Thomas Sonthoff (Leidersbach) beendete schließlich das Spiel und somit kassierte der FSV Erbach eine schmerzliche Niederlage gegen einen direkten Konkurrenten im Abstiegskampf.

Mit drei Punkten im Gepäck verließ der FC Finkenbachtal die Abstiegsplätze und nimmt jetzt den siebten Tabellenplatz ein. Die Saison des FC Finkenbachtal verläuft weiterhin vielversprechend. Insgesamt hat der FC Finkenbachtal nun schon fünf Siege und ein Remis auf dem Konto, während es erst zwei Niederlagen setzte. Das dritte Spiel in Folge ohne Niederlage hat für den FC Finkenbachtal das Verlassen der Abstiegsränge zur Folge.

Die Luft wird dünner für den FSV Erbach: Die Niederlage hat das Abrutschen auf einen direkten Abstiegsplatz zur Folge. Der Angriff ist bei den Gästen die Problemzone. Nur 27 Treffer erzielte der FSV Erbach bislang. Der FSV Erbach musste sich nun schon fünfmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da der FSV Erbach insgesamt auch nur zwei Siege und ein Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster. Nach dem dritten Fehlschlag am Stück ist der FSV Erbach weiter in Bedrängnis geraten. Gegen den FC Finkenbachtal war am Ende kein Kraut gewachsen.

Beide Mannschaften erwartet erst einmal eine mehrwöchige Spielpause. Weiter geht es für den FC Finkenbachtal beim TSV Hainstadt am 06.06.2022. Der FSV Erbach gastiert am gleichen Tag bei der SSV Brensbach.

Auch interessant