Vereinslogo SC Hassia Dieburg und TSV Höchst
+
Eisenhauer beschert TSV Höchst das Unentschieden

Gruppenliga Darmstadt: SC Hassia Dieburg – TSV Höchst, 1:1 (0:0)

Eisenhauer beschert TSV Höchst das Unentschieden

Der TSV Höchst, als Siegesanwärter beim SC Hassia Dieburg angetreten, musste sich am Sonntag mit einem 1:1-Unentschieden zufriedengeben. Der TSV Höchst ging als klarer Favorit ins Rennen, wurde dieser Erwartung jedoch nicht gerecht. Das enge Hinspiel hatte der Gast durch ein 1:0 siegreich gestaltet.

Ein frühes Ende hatte das Spiel für Rico Blecher vom TSV Höchst, der in der zwölften Minute vom Platz musste und von Dennis Plotzki ersetzt wurde. Bis Schiedsrichter Yannick Mondani (Kiedrich) den ersten Durchlauf beendete, änderte sich am Zählerstand nichts mehr. Der SC Hassia Dieburg ging durch Julian Mayer in der 58. Minute in Führung. Christoph Eisenhauer war zur Stelle und markierte das 1:1 des TSV Höchst (72.). Letzten Endes gewann niemand die Oberhand, sodass sich der SC Hassia Dieburg und der TSV Höchst die Punkte teilten.

Der SC Hassia Dieburg muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als drei Gegentreffer pro Spiel. Die Heimmannschaft steht mit 20 Punkten am Ende einer schweren Saison auf einem Abstiegsplatz. Im Angriff weist der SC Hassia Dieburg deutliche Schwächen auf, was die nur 46 geschossenen Treffer eindeutig belegen. Die vergangenen Spiele waren für den SC Hassia Dieburg nicht von Erfolg gekrönt. Schließlich liegt der letzte Sieg bereits sechs Begegnungen zurück.

Knapp vor Ausgang der Spielzeit rutscht der TSV Höchst auf den neunten Tabellenplatz. Mit dem Gewinnen tut sich der TSV Höchst weiterhin schwer, sodass man schon das dritte Spiel sieglos blieb.

Kommende Woche tritt der SC Hassia Dieburg beim FC Alsbach an (Samstag, 15:30 Uhr), parallel genießt der TSV Höchst Heimrecht gegen die SF Heppenheim.

Das könnte Sie auch interessieren