Vereinslogo SF Heppenheim und SC Hassia Dieburg
+
SF Heppenheim schießt Tore am laufenden Band

Gruppenliga Darmstadt: SF Heppenheim – SC Hassia Dieburg, 8:1 (3:0)

SF Heppenheim schießt Tore am laufenden Band

Ein einseitiges Torfestival lieferten sich die SF Heppenheim und der SC Hassia Dieburg mit dem Endstand von 8:1. Die SF Heppenheim ließ keine Zweifel an der Ausgangslage aufkommen und feierte gegen den SC Hassia Dieburg einen klaren Erfolg. Das Hinspiel hatte der SC Hassia Dieburg zu Hause mit 4:2 gewonnen.

Ramzy Yahaya stellte die Weichen für die SF Heppenheim auf Sieg, als er in Minute 13 mit dem 1:0 zur Stelle war. In der 22. Minute erhöhte Rene Brunner auf 2:0 für den Gastgeber. In der 33. Minute verwandelte Schad Bendiyan dann einen Elfmeter für die SF Heppenheim zum 3:0. Mit einer deutlichen Führung der SF Heppenheim ging es in die Halbzeitpause. Der SC Hassia Dieburg verkürzte den Rückstand in der 60. Minute durch einen Elfmeter von Schuayb Abdi auf 1:3. Die SF Heppenheim spielte weiter nach vorne und so traf Burak Türkyilmaz (63./72.) und Timo Fischer (68.) ins gegnerische Tor. Mit zwei schnellen Treffern von Fischer (84.) und Bendiyan (87.) machte die SF Heppenheim deutlich, dass mit diesem Angriff jederzeit zu rechnen ist. Mit dem Schlusspfiff durch Schiedsrichter Lukas Spielmann (Wiesbaden) fuhr die SF Heppenheim einen Kantersieg ein, der sich schon vor der Halbzeitpause abgezeichnet hatte.

Gegen Ende der Spielzeit weiß die SF Heppenheim die Abstiegsränge hinter sich.

Der SC Hassia Dieburg steht mit 19 Punkten am Ende einer schweren Saison auf einem Abstiegsplatz. Im Angriff weist der Gast deutliche Schwächen auf, was die nur 45 geschossenen Treffer eindeutig belegen. Mit nun schon 24 Niederlagen, aber nur sechs Siegen und einem Unentschieden sind die Aussichten des SC Hassia Dieburg alles andere als positiv. Die Misere des SC Hassia Dieburg hält an. Insgesamt kassierte der SC Hassia Dieburg nun schon fünf Niederlagen am Stück.

Weiter geht es für die SF Heppenheim am kommenden Sonntag daheim gegen die FSG Riedrode. Für den SC Hassia Dieburg steht am gleichen Tag ein Duell mit dem TSV Höchst an.

Das könnte Sie auch interessieren