Vereinslogo TSV Höchst und FC Fürth
+
TSV Höchst untermauert Heimstärke

Gruppenliga Darmstadt: TSV Höchst – FC Fürth, 3:1 (2:1)

TSV Höchst untermauert Heimstärke

Nichts zu holen gab es für den FC Fürth beim TSV Höchst. Der Gastgeber erfreute seine Fans mit einem 3:1. Auf dem Papier ging der TSV Höchst als Favorit ins Spiel gegen den FC Fürth – der Verlauf der 90 Minuten zeigte, weshalb dem so war. Im Hinspiel hatte der TSV Höchst knapp die Nase mit 1:0 vorn gehabt.

Für das erste Tor sorgte Kajally Njie. In der 16. Minute traf der Spieler des FC Fürth ins Schwarze. Christoph Eisenhauer sicherte dem TSV Höchst nach 29 Minuten den Ausgleich durch einen Elfmeter. Daniel Simoes verwandelte in der 45. Minute einen Elfmeter und brachte dem TSV Höchst die 2:1-Führung. Die Pausenführung des TSV Höchst fiel knapp aus. Rico Blecher versenkte die Kugel zum 3:1 für den TSV Höchst (65.). Als Referee Lasse Braun (Frankfurt am Main) die Partie abpfiff, reklamierte der TSV Höchst schließlich einen 3:1-Heimsieg für sich.

Der TSV Höchst verbuchte insgesamt 16 Siege, fünf Remis und acht Niederlagen.

Der FC Fürth muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Acht Siege, zwei Remis und 19 Niederlagen hat der Gast derzeit auf dem Konto.

Für den TSV Höchst geht es schon am Sonntag beim 1. FCA 04 Darmstadt weiter. Für den FC Fürth geht es schon am Sonntag weiter, wenn man den TSV Lengfeld empfängt.

Das könnte Sie auch interessieren