Vereinslogo VfR Fehlheim und SF Heppenheim
+
VfR Fehlheim auf Aufstiegskurs

Gruppenliga Darmstadt: VfR Fehlheim – SF Heppenheim, 4:0 (0:0)

VfR Fehlheim auf Aufstiegskurs

Der VfR Fehlheim setzte sich standesgemäß gegen die SF Heppenheim mit 4:0 durch. An den Kräfteverhältnissen kamen am Ende keine Zweifel auf. Der VfR Fehlheim löste die Pflichtaufgabe mit Bravour. Das Hinspiel beider Teams war 3:0 für die Heimmannschaft geendet.

Burak Türkyilmaz musste nach nur 20 Minuten vom Platz, für ihn spielte Yunus Güder weiter. Bis der Referee den ersten Durchlauf beendete, änderte sich am Zählerstand nichts mehr. Max Schwerdt brachte dem VfR Fehlheim nach 57 Minuten die 1:0-Führung. In der 62. Minute erzielte Dominik Melzer das 2:0 für den Spitzenreiter. Für das 3:0 des VfR Fehlheim sorgte Smajil Sadic, der in Minute 66 zur Stelle war. Wenig später kamen Alexander Butz und Paul Herbel per Doppelwechsel für Evangelos Politakis und Karlo Soltic auf Seiten des VfR Fehlheim ins Match (70.). Butz besorgte in der Schlussphase schließlich den vierten Treffer für den VfR Fehlheim (75.). Letztlich kam der VfR Fehlheim gegen die SF Heppenheim zu einem verdienten 4:0-Sieg.

Nach 30 Spieltagen und nur drei Niederlagen stehen für den VfR Fehlheim 77 Zähler zu Buche. Beim VfR Fehlheim greift die alte Fußballweisheit, wonach der Angriff Spiele gewinnt, die Abwehr aber Meisterschaften. Mit gerade einmal 32 Gegentoren stellt der VfR Fehlheim die beste Defensive der Gruppenliga Darmstadt. Der VfR Fehlheim erfüllte zuletzt die Erwartungen und verbuchte aus den jüngsten fünf Partien zwölf Zähler.

Gegen Ende der Spielzeit weiß die SF Heppenheim die Abstiegsränge hinter sich. Acht Siege, neun Remis und 13 Niederlagen haben die Gäste derzeit auf dem Konto. Die letzten Auftritte der SF Heppenheim waren nicht von Erfolg gekrönt, sodass auch nur eines der letzten fünf Spiele gewonnen wurde.

Am nächsten Sonntag reist der VfR Fehlheim zum TSV Höchst, zeitgleich empfängt die SF Heppenheim den SC Hassia Dieburg.

Das könnte Sie auch interessieren