Vereinslogo FC Alsbach und VfR Fehlheim
+
VfR Fehlheim auf Aufstiegskurs

Gruppenliga Darmstadt: FC Alsbach – VfR Fehlheim, 0:3 (0:1)

VfR Fehlheim auf Aufstiegskurs

Mit dem FC Alsbach und dem VfR Fehlheim trafen sich am Sonntag zwei Topteams. Für den FC Alsbach schien der VfR Fehlheim aber eine Nummer zu groß, sodass am Ende eine 0:3-Niederlage stand. An den Kräfteverhältnissen kamen am Ende keine Zweifel auf. Der VfR Fehlheim löste die Pflichtaufgabe mit Bravour.

Im Hinspiel hatten die Gäste den Heimvorteil genutzt und mit 2:1 gewonnen.

Smajil Sadic nutzte die Chance für den Tabellenprimus und beförderte in der 38. Minute das Leder zum 1:0 ins Netz. Einen Torerfolg in Halbzeit eins verbuchte lediglich der VfR Fehlheim, womit man eine knappe Führung mit in die Kabinen nahm. Mit einem Wechsel – Louis Widulle kam für Ferhat Tuerkyilmaz – startete der FC Alsbach in Durchgang zwei. In der 60. Minute erhöhte Riccardo Presti auf 2:0 für den VfR Fehlheim. Paul Herbel stellte wenige Minuten vor dem Schlusspfiff den Stand von 3:0 für den VfR Fehlheim her (90.). Zum Schluss feierte der VfR Fehlheim einen dreifachen Punktgewinn gegen den FC Alsbach.

Das Konto des FC Alsbach zählt mittlerweile 59 Punkte. Damit steht der FCA kurz vor Saisonende auf einem starken vierten Platz.

Nach 32 Spieltagen und nur drei Niederlagen stehen für den VfR Fehlheim 83 Zähler zu Buche. Der Defensivverbund des VfR Fehlheim ist nur äußerst schwer zu knacken. Die erst 33 kassierten Gegentore suchen in der Liga ihresgleichen.

In Fahrt ist der FC Alsbach aktuell beileibe nicht, was eine Bilanz von vier sieglosen Spielen am Stück zweifelsfrei belegt. Beim VfR Fehlheim dagegen läuft es mit momentan 83 Zählern wie am Schnürchen.

Während der FC Alsbach am kommenden Samstag den SC Hassia Dieburg empfängt, bekommt es der VfR Fehlheim am selben Tag mit dem FC Türk Gücü Rüsselsheim zu tun.

Das könnte Sie auch interessieren