1. torgranate
  2. Region
  3. Darmstadt
  4. Kreisoberliga Bergstraße

Unter-Abtsteinach demontiert SV Lörzenbach

Erstellt:

Vereinslogo SG Unter-Abtsteinach und SV Lörzenbach
Unter-Abtsteinach demontiert SV Lörzenbach © SPM Sportplatz Media GmbH

Unter-Abtsteinach fertigte den SV Lörzenbach am Sonntag nach allen Regeln der Kunst mit 6:0 ab. Die SG Unter-Abtsteinach setzte sich standesgemäß gegen den SV Lörzenbach durch.

Der SV Lörzenbach geriet schon in der siebten Minute in Rückstand, als Burak Gülmez das schnelle 1:0 für Unter-Abtsteinach erzielte. Dogukaan Sengül trug sich in der 28. Spielminute in die Torschützenliste ein. Wenig später verwandelte Mats Gärtner einen Elfmeter zum 3:0 zugunsten der SG Unter-Abtsteinach (44.). Der dominante Vortrag der SGU im ersten Spielabschnitt zeigte sich an der deutlichen Halbzeitführung. In der 55. Minute stellte das Heimteam personell um: Per Doppelwechsel kamen Ramzy Yahaya und Simon Plewa auf den Platz und ersetzten Gärtner und Christoph Bittermann. Mit dem 4:0 durch Plewa schien die Partie bereits in der 57. Minute mit Unter-Abtsteinach einen sicheren Sieger zu haben. Die SG Unter-Abtsteinach baute die Führung aus, indem Sengül zwei Treffer nachlegte (84./86.). Mit dem Spielende fuhr die SG Unter-Abtsteinach einen Kantersieg ein. Bereits vor dem Seitenwechsel war für den SV Lörzenbach klar, dass gegen Unter-Abtsteinach heute kein Kraut gewachsen war.

Nachdem Unter-Abtsteinach hinten nichts anbrennen ließ und vorne Kaltschnäuzigkeit bewies, ist die SG Unter-Abtsteinach weiter im Rennen um die vorderen Plätze. Die Angriffsreihe von Unter-Abtsteinach lehrte ihre Gegner in aller Regelmäßigkeit das Fürchten, was die 41 geschossenen Tore eindrucksvoll unter Beweis stellen. Die SG Unter-Abtsteinach knüpft mit dem Sieg an die guten Auftritte in der bisherigen Saison an. Insgesamt sammelte Unter-Abtsteinach acht Siege, drei Unentschieden und kassierte nur drei Niederlagen. In den letzten fünf Partien rief die SG Unter-Abtsteinach konsequent Leistung ab und holte zehn Punkte.

Der SV Lörzenbach muss in der Rückrunde zur großen Aufholjagd blasen, wenn der Klassenerhalt erreicht werden soll. Insbesondere an vorderster Front liegt bei den Gästen das Problem. Erst 15 Treffer markierte der SV Lörzenbach – kein Team der Kreisoberliga Bergstraße ist schlechter. Mit nun schon neun Niederlagen, aber nur einem Sieg und zwei Unentschieden sind die Aussichten des SV Lörzenbach alles andere als positiv. Der SV Lörzenbach überließ den Gegnern in den letzten fünf Spielen jede Menge Punkte und sicherte sich nur einen Sieg.

Während Unter-Abtsteinach am kommenden Sonntag den SV Fürth empfängt, bekommt es der SV Lörzenbach am selben Tag mit der SSG Einhausen zu tun.

Auch interessant