Vereinslogo FV Hellas Rüsselsheim und SV Hahn
+
Hattrick von Trbojevic: Und doch kein Sieg für Hellas Rüsselsheim

Kreisoberliga Darmstadt/Groß-Gerau: FV Hellas Rüsselsheim – SV Hahn, 3:3 (0:2)

Hattrick von Trbojevic: Und doch kein Sieg für Hellas Rüsselsheim

Der FV Hellas Rüsselsheim und der SV Hahn beendeten die Saison mit einem Torspektakel und trennten sich mit einem 3:3-Unentschieden. Bereits im Vorfeld hatte einiges für ein Aufeinandertreffen zweier ebenbürtiger Teams gesprochen. Das Endergebnis bestätigte schließlich diese Einschätzung.

Das Hinspiel war ein spannender Fight gewesen, in dem das Hellas Rüsselsheim gegen den SV Hahn mit einem knappen 3:2 triumphiert hatte.

Kaum war das Spiel angepfiffen, lag der SV Hahn bereits in Front. Daniel Winter markierte in der vierten Minute die Führung. Zum psychologisch ungünstigen Zeitpunkt vor der Halbzeit (45.) schoss Kyron Mihaly einen weiteren Treffer für die Gäste. Es waren die Gäste, die zur Pause eine Führung ihr Eigen nannten. Markus Scholz baute den Vorsprung des SV Hahn in der 60. Minute aus. Ein lupenreiner Hattrick! Dieses Kunststück gelang Joel Nikola Trbojevic mit den Treffern (65./66./87.) zum 3:3 für den FV Hellas Rüsselsheim. Nach einer deutlichen Führung wähnte der SV Hahn die Schäfchen bereits im Trockenen. Doch der Gastgeber stemmte sich gegen die drohende Niederlage und holte am Ende noch ein Remis.

Meistens verließ das Hellas Rüsselsheim den Platz als Verlierer, insgesamt 15-mal, demgegenüber stehen zum Saisonabschluss nur neun Siege und sechs Unentschieden.

Mit 96 Gegentoren gab die Hintermannschaft des SV Hahn in dieser Spielzeit ein ziemlich betrübliches Bild ab. Der SV Hahn verabschiedet sich mit einer souveränen Leistung in den letzten fünf Spielen, in denen man acht Punkte einsammelte.

Der FV Hellas Rüsselsheim hat als Nächstes eine Auswärtsaufgabe vor der Brust. Am Sonntag geht es zum SC Opel 06 Rüsselsheim. Am Dienstag gastiert der SV Hahn beim SV Traisa.

Das könnte Sie auch interessieren