Vereinslogo TSG Messel und SKG Bickenbach
+
SKG Bickenbach lässt nichts anbrennen

Kreisoberliga Darmstadt/Groß-Gerau: TSG Messel – SKG Bickenbach, 0:2 (0:2)

SKG Bickenbach lässt nichts anbrennen

Die SKG Bickenbach erfüllte die letzte Pflichtaufgabe und siegte wenig überraschend gegen die TSG Messel mit 2:0. Was die Favoritenrolle betrifft, waren sich die Experten vorab einig und wurden in ihrer Einschätzung letztlich auch nicht enttäuscht.

Auf fremdem Terrain hatte die TSG Messel das Hinspiel für sich entschieden und einen 2:1-Sieg geholt.

Niklas Becker brachte die SKG Bickenbach in der 20. Spielminute in Führung. Kurz vor dem Halbzeitpfiff (45.) baute Benedikt Saltzer die Führung der Gäste aus. Es waren die Gäste, die zur Pause eine Führung ihr Eigen nannten. Den Grundstein für den Sieg über die TSG Messel legte die SKG Bickenbach bereits in Halbzeit eins. Da in Durchgang zwei keine weiteren Treffer mehr fielen, war der Pausenstand am Ende auch das Endergebnis.

Die Offensive der TSG Messel überzeugte in dieser Saison überhaupt nicht. Mit nur 47 Treffern ist die Angriffsleistung noch verbesserungswürdig. Zum Saisonabschluss kommt die Heimmannschaft auf zwölf Siege, fünf Unentschieden und 14 Niederlagen. Die letzten Auftritte der TSG Messel waren nicht von Erfolg gekrönt, sodass auch nur eines der letzten fünf Spiele gewonnen wurde.

Die SKG Bickenbach stellte in dieser Spielzeit alle Gegner vor große Probleme. Hinten stand die Mannschaft kompakt und vorne trafen die Spieler häufig, weshalb man schlussendlich auf das sehr gute Torverhältnis von 103:42 kam. Die SKG Bickenbach weist mit 23 Siegen, drei Unentschieden und fünf Niederlagen eine stolze Bilanz zum Saisonausklang vor.

Nächster Prüfstein für die TSG Messel ist die SG Arheilgen auf gegnerischer Anlage (Samstag, 15:30). Die SKG Bickenbach misst sich zur selben Zeit mit dem SV Hahn.

Das könnte Sie auch interessieren