1. torgranate
  2. Region
  3. Darmstadt
  4. Kreisoberliga Dieburg-Odenwald

Daniel tütet den Sieg ein

Erstellt:

Vereinslogo FC Rimhorn und SG Mosbach/Radheim
Daniel tütet den Sieg ein © SPM Sportplatz Media GmbH

Mit einem knappen 3:2 endete das Match zwischen der SG Mosbach/Radheim und dem FC Rimhorn an diesem fünften Spieltag. Der FC Rimhorn erlitt gegen die SG Mosbach/Radheim erwartungsgemäß eine Niederlage.

Die SG Mosbach/Radheim geriet schon in der achten Minute in Rückstand, als Jan Funcke das schnelle 1:0 für den FC Rimhorn erzielte. Die Antwort ließ nicht lange auf sich warten. Wenige Augenblicke später besorgte Marvin Gunkel den Ausgleich (12.). Kurz vor der Pause traf Volkan Beser für den FC Rimhorn (41.). Ein Tor auf Seiten des Gastgebers machte zur Pause den Unterschied zwischen den beiden Mannschaften aus. Das 2:2 der SG Mosbach/Radheim stellte Dennis Eifert sicher (67.). Der Schlusspfiff war zum Greifen nah, als Max Daniel noch einen Treffer parat hatte (90.). Schließlich strich die SG Mosbach/Radheim die Optimalausbeute gegen den FC Rimhorn ein.

Der FC Rimhorn muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als sechs Gegentreffer pro Spiel. In der Defensivabteilung des FC Rimhorn knirscht es gewaltig, weshalb man weiter im Schlamassel steckt. Die Ursache für das bis dato schwache Abschneiden des FC Rimhorn liegt insbesondere in der löchrigen Abwehr, die sich bereits 31 Gegentreffer fing. Der FC Rimhorn verbuchte insgesamt einen Sieg, zwei Remis und zwei Niederlagen. Nur einmal ging der FC Rimhorn in den vergangenen fünf Partien als Sieger vom Feld.

Die SG Mosbach/Radheim nimmt mit der maximalen Ausbeute von 29 Zählern momentan den zweiten Platz der Tabelle ein. Der Gast präsentierte sich im bisherigen Saisonverlauf überaus torhungrig. Bereits 41 geschossene Treffer gehen auf das Konto der SG Mosbach/Radheim.

Während der FC Rimhorn am kommenden Sonntag die KSG Rai-Breitenbach empfängt, bekommt es die SG Mosbach/Radheim am selben Tag mit dem TSV Seckmauern zu tun.

Auch interessant