1. torgranate
  2. Region
  3. Darmstadt
  4. Kreisoberliga Dieburg-Odenwald

FV Mümling-Grumbach seit fünf Spielen ohne Pleite – Krise der Vikt. Klein-Zimmern geht weiter

Erstellt:

Vereinslogo Vikt. Klein-Zimmern und FV Mümling-Grumbach
FV Mümling-Grumbach seit fünf Spielen ohne Pleite – Krise der Vikt. Klein-Zimmern geht weiter © SPM Sportplatz Media GmbH

Der FV Mümling-Grumbach erreichte einen 3:0-Erfolg bei der Vikt. Klein-Zimmern. An der Favoritenstellung ließ der FV Mümling-Grumbach keine Zweifel aufkommen und trug gegen die Vikt. Klein-Zimmern einen Sieg davon.

Torlos ging es zur Halbzeitpause in die Kabinen. Patrick Kepper brachte die Vikt. Klein-Zimmern in der 52. Minute ins Hintertreffen. Für das 2:0 des FV Mümling-Grumbach zeichnete Jury Jakovenko verantwortlich (75.). Maximilian Reitz stellte wenige Minuten vor dem Schlusspfiff den Stand von 3:0 für die Gäste her (86.). Schließlich strich der FV Mümling-Grumbach die Optimalausbeute gegen die Vikt. Klein-Zimmern ein.

Die Vikt. Klein-Zimmern muss in der Rückrunde zur großen Aufholjagd blasen, wenn der Klassenerhalt erreicht werden soll. Im Angriff der Gastgeber herrscht Flaute. Erst 16-mal brachte die Vikt. Klein-Zimmern den Ball im gegnerischen Tor unter. In dieser Saison sammelte die Vikt. Klein-Zimmern bisher drei Siege und kassierte 14 Niederlagen.

Durch den Erfolg rückte der FV Mümling-Grumbach auf die sechste Position der Kreisoberliga Dieburg-Odenwald vor. Mit nur 16 Gegentoren stellt der FV Mümling-Grumbach die sicherste Abwehr der Liga. Nur dreimal gab sich der FV Mümling-Grumbach bisher geschlagen.

Mit 29 Punkten auf der Habenseite herrscht beim FV Mümling-Grumbach eitel Sonnenschein. Hingegen ist bei der Vikt. Klein-Zimmern nach sechs Spielen ohne Sieg der Wurm drin.

Die Vikt. Klein-Zimmern hat nächste Woche den SV Groß-Bieberau zu Gast. Der FV Mümling-Grumbach ist am kommenden Donnerstag zu Gast beim SV Hummetroth.

Auch interessant