1. torgranate
  2. Region
  3. Darmstadt
  4. Kreisoberliga Dieburg-Odenwald

Germ. Ober-Roden II unter Zugzwang

Erstellt:

Vereinslogo TSV Lengfeld und Germ. Ober-Roden II
Germ. Ober-Roden II unter Zugzwang © SPM Sportplatz Media GmbH

Am kommenden Sonntag trifft der TSV Lengfeld auf die Zweitvertretung der Germ. Ober-Roden. Bei der TSG Steinbach gab es für den TSV Lengfeld am letzten Spieltag nichts zu holen. Am Ende stand eine 2:4-Niederlage. Die Germ. Ober-Roden II erntete am letzten Spieltag nichts und ging mit 1:3 als Verlierer im Duell mit dem FV Mümling-Grumbach hervor.

Gelingt der Germ. Ober-Roden II die Revanche? Im Hinspiel kassierten die Gäste eine knappe Niederlage gegen den TSV Lengfeld.

Mit 35 gesammelten Zählern hat der TSV Lengfeld den siebten Platz im Klassement inne. Nach 21 ausgetragenen Partien ist das Abschneiden des Gastgebers insgesamt durchschnittlich: elf Siege, zwei Unentschieden und acht Niederlagen.

Auf fremden Plätzen läuft es für die Germ. Ober-Roden II bis dato bescheiden – die Ausbeute beschränkt sich auf magere zwei Zähler. Derzeit belegt die Germ. Ober-Roden II den ersten Abstiegsplatz. 31:68 – das Torverhältnis der Germ. Ober-Roden II spricht eine mehr als deutliche Sprache. Bisher verbuchte die Germ. Ober-Roden II fünfmal einen dreifachen Punktgewinn. Demgegenüber stehen vier Unentschieden und 13 Niederlagen. Die letzten Spiele liefen enttäuschend und so gelang der Germ. Ober-Roden II auch nur ein Sieg in fünf Partien.

Die Offensive des TSV Lengfeld kommt torhungrig daher. Über 2,9 Treffer pro Match markiert der TSV Lengfeld im Schnitt.

Dieses Spiel wird für die Germ. Ober-Roden II sicher keine leichte Aufgabe, da der TSV Lengfeld 16 Punkte mehr aus den bisherigen Spielen sammelte.

Auch interessant