1. torgranate
  2. Region
  3. Darmstadt
  4. Kreisoberliga Dieburg-Odenwald

Jubel über späten Sieg dank Müller

Erstellt:

Vereinslogo SV Lützel-Wiebelsbach und KSG Georgenhausen
Jubel über späten Sieg dank Müller © SPM Sportplatz Media GmbH

Die KSG Georgenhausen holte den ersten Saisonsieg gegen den SV Lützel-Wiebelsbach durch einen 2:1-Erfolg. Beobachter hatten beiden Mannschaften im Vorfeld gleich gute Siegchancen eingeräumt – doch nur eine wusste sich knapp durchzusetzen.

Kurz vor dem Pfiff zur Halbzeit machte Christoph Raab das 1:0 zugunsten des SV Lützel-Wiebelsb. (41.). Geschockt zeigte sich die KSG Georgenhausen nicht. Nur wenig später war Noel Poth mit dem Ausgleich zur Stelle (43.). Eine Aussage darüber, wer am Ende die Nase vorn haben würde, war nach dem Abpfiff der ersten Halbzeit noch nicht zu treffen. Es ging mit einem Gleichstand in die Kabinen. Anstelle von Poth war nach Wiederbeginn Moritz Theo Salewski für die KSG Georgenhausen im Spiel. Lennart Müller wurde zum Helden des Spiels, als er die Gäste mit einem Treffer kurz vor dem Abpfiff (89.) doch noch in Front brachte. Letzten Endes ging die KSG Georgenhausen im Duell mit dem SV Lützel-Wiebelsbach als Sieger hervor.

Nach sechs absolvierten Begegnungen nimmt der SV Lützel-Wiebelsb. den sechsten Platz in der Tabelle ein. Der Angriff ist beim Heimteam die Problemzone. Nur 17 Treffer erzielte der SV Lützel-Wiebelsbach bislang. Die Misere des SV Lützel-Wiebelsbach hält an. Insgesamt kassierte der SV Lützel-Wiebelsb. nun schon vier Niederlagen am Stück.

Die KSG Georgenhausen verbuchte drei Punkte und verließ damit die letzte Tabellenposition. Nur einmal ging die KSG Georgenhausen in den vergangenen fünf Partien als Sieger vom Feld.

Am kommenden Donnerstag trifft der SV Lützel-Wiebelsbach auf die KSG Rai-Breitenbach, die KSG Georgenhausen spielt tags zuvor gegen die TSG Steinbach.

Auch interessant