Vereinslogo KSG Georgenhausen und SG Mosbach/Radheim
+
SG Mosbach/Radheim wacht erst nach dem Rückstand auf

Kreisoberliga Dieburg-Odenwald Aufstiegsrunde: KSG Georgenhausen – SG Mosbach/Radheim, 2:3 (2:2)

SG Mosbach/Radheim wacht erst nach dem Rückstand auf

Die KSG Georgenhausen und die SG Mosbach/Radheim boten den Zuschauern zahlreiche Tore und trennten sich zum Schluss mit 2:3.

Daniel Beck versenkte die Kugel zum 1:0 (1.). Bereits in der 13. Minute erhöhte Damien Raschke den Vorsprung der KSG Georgenhausen. Marvin Gunkel schlug doppelt zu und glich damit für die SG Mosbach/Radheim aus (19./24.). Am Zwischenstand änderte sich weiter nichts, sodass dieser auch gleichzeitig der Pausenstand war. Eine Minute später ging die SG Mosbach/Radheim durch den dritten Treffer von Gunkel in Führung. Die KSG Georgenhausen hatte alle Trümpfe in der Hand, verspielte im Verlauf jedoch eine komfortable Führung und büßte letztlich eine bittere Niederlage ein.

Der Gastgeber bleibt abwehrschwach und damit weiter im unteren Tabellendrittel. Drei Spiele und noch kein Sieg: Die KSG Georgenhausen wartet weiterhin auf das erste Erfolgserlebnis.

Die SG Mosbach/Radheim nimmt mit der maximalen Ausbeute von 20 Zählern momentan den zweiten Platz der Tabelle ein.

Nächsten Mittwoch (19:30 Uhr) kommt es zum Aufeinandertreffen der KSG Georgenhausen mit der KSG Rai-Breitenbach. Die SG Mosbach/Radheim erwartet am Sonntag den SV Lützel-Wiebelsbach.

Das könnte Sie auch interessieren