Vereinslogo SG Sandbach und TSG Steinbach
+
SG Sandbach dank Fornoff voll im Geschäft

Kreisoberliga Dieburg-Odenwald Aufstiegsrunde: SG Sandbach – TSG Steinbach, 5:3 (3:1)

SG Sandbach dank Fornoff voll im Geschäft

Am Sonntag verbuchte die SG Sandbach einen 5:3-Erfolg gegen die TSG Steinbach. Im Vorfeld war man sich einig, dass der Sieger nur SG Sandbach heißen konnte. Der Verlauf der 90 Minuten bestätigte schließlich diesen Eindruck.

Für den Führungstreffer der SG Sandbach zeichnete Jannik Fornoff verantwortlich (16.). Gian Luca Krinke erhöhte für die Heimmannschaft auf 2:0 (24.). Das 3:0 für die SG Sandbach stellte Fornoff sicher. In der 29. Minute traf er zum zweiten Mal während der Partie. Anas Sanori verkürzte für die TSG Steinbach später in der 38. Minute auf 1:3. Mit der Führung für die SG Sandbach ging es in die Kabine. Mit schnellen Toren von Benjamin Reimer (51.) und Jonathan Reimer (56.) schlug die TSG Steinbach innerhalb kurzer Zeit gleich doppelt zu. Mit einem schnellen Doppelpack (65./69.) zum 5:3 schockte Fornoff den Gast. Als der Referee die Partie abpfiff, reklamierte die SG Sandbach schließlich einen 5:3-Heimsieg für sich.

Für die SG Sandbach ging es nach dem Erfolg in der Tabelle weder nach oben noch nach unten. Mit 30 geschossenen Toren gehört die SG Sandbach offensiv zur Crème de la Crème der Kreisoberliga Dieburg-Odenwald Aufstiegsrunde. Mit drei Siegen und drei Niederlagen weist die SG Sandbach eine ausgeglichene Bilanz vor. Folgerichtig steht die SG Sandbach im Mittelfeld der Tabelle.

Die Anfälligkeit der eigenen Defensive ist das Hauptmanko bei der TSG Steinbach. Die mittlerweile 36 Gegentreffer sind der negative Bestwert in der Liga. Die TSG Steinbach führt mit 13 Punkten die zweite Tabellenhälfte an. In dieser Saison sammelte die TSG Steinbach bisher zwei Siege und kassierte drei Niederlagen.

Am Samstag empfängt die SG Sandbach die SG Mosbach/Radheim. Die TSG Steinbach tritt am Mittwoch bei der KSG Georgenhausen an.

Das könnte Sie auch interessieren