1. torgranate
  2. Region
  3. Darmstadt
  4. Kreisoberliga Dieburg-Odenwald

Souveräner Dreier gegen FV Mümling-Grumbach

Erstellt:

Vereinslogo SV Hummetroth und FV Mümling-Grumbach
Souveräner Dreier gegen FV Mümling-Grumbach © SPM Sportplatz Media GmbH

Der FV Mümling-Grumbach konnte dem SV Hummetroth nicht viel entgegensetzen und verlor das Spiel mit 2:5. Auf dem Papier ging der SV Hummetroth als Favorit ins Spiel gegen den FV Mümling-Grumbach – der Verlauf der 90 Minuten zeigte, weshalb dem so war.

Morten Sky Graef brachte den SV Hummetroth in der 20. Minute in Front. Giuseppe Burgio trug sich in der 31. Spielminute in die Torschützenliste ein. Ehe der Referee Michael Bauer (Viernheim) die Protagonisten zur Pause bat, traf Christopher Nguyen zum 3:0 zugunsten des SV Hummetroth (42.). Wenige Momente vor dem Seitenwechsel war Tino Lagator mit dem 4:0 für den Gastgeber zur Stelle (45.). Der SV Hummetroth gab in Durchgang eins klar den Ton an. Folgerichtig stand zur Pause eine klare Führung auf dem Zettel. Mit einem Wechsel – Christopher Hoerr kam für Philipp König – startete der FV Mümling-Grumbach in Durchgang zwei. In der Halbzeit nahm der SV Hummetroth gleich zwei Wechsel vor. Fortan standen Gian Luca Krinke und Samir El Fahfouhy für Lagator und Alexander Felde auf dem Platz. Für das 1:4 des FV Mümling-Grumbach zeichnete Marco Kepper verantwortlich (70.). Den Vorsprung des SV Hummetroth ließ Daniele Toch in der 76. Minute anwachsen. Lukas Gebhardt, der von der Bank für Fabian Hörr kam, sollte für neue Impulse beim FV Mümling-Grumbach sorgen (76.). Gebhardt beförderte das Leder zum 2:5 des Gasts über die Linie (81.). Schlussendlich verbuchte der SV Hummetroth gegen den FV Mümling-Grumbach einen überzeugenden Heimerfolg.

95 Tore – mehr Treffer als der SV Hummetroth erzielte kein anderes Team der Kreisoberliga Dieburg-Odenwald. Die Saisonbilanz des SV Hummetroth sieht damit weiter sehr positiv aus. Bei 13 Siegen und zwei Unentschieden büßte der SV Hummetroth lediglich zwei Niederlagen ein.

Acht Siege, fünf Remis und vier Niederlagen hat der FV Mümling-Grumbach derzeit auf dem Konto.

Dank dieses Dreiers zum Abschluss der Hinrunde wird der SV Hummetroth die Rückserie sicher mit einem guten Gefühl angehen.

Beide Mannschaften erwartet nur eine kurze Pause. Schon am Sonntag reist der SV Hummetroth zum VFL Michelstadt, während der FV Mümling-Grumbach am selben Tag bei der SG Mosbach/Radheim antritt.

Auch interessant