1. torgranate
  2. Region
  3. Darmstadt
  4. Kreisoberliga Dieburg-Odenwald

SV Hummetroth auf Aufstiegskurs

Erstellt:

Vereinslogo VFL Michelstadt und SV Hummetroth
SV Hummetroth auf Aufstiegskurs © SPM Sportplatz Media GmbH

Der VFL Michelstadt präsentierte sich gegen den SV Hummetroth in einer desaströsen Verfassung und verlor mit 0:10. Der SV Hummetroth setzte sich standesgemäß gegen den VFL Michelstadt durch. Der SV Hummetroth war im Hinspiel gegen den VFL Michelstadt in allen Belangen überlegen gewesen und hatte einen 12:0-Sieg eingefahren.

Der VFL Michelstadt geriet schon in der siebten Minute in Rückstand, als Danny Klein das schnelle 1:0 für den SV Hummetroth erzielte. Giuseppe Burgio trug sich in der 18. Spielminute in die Torschützenliste ein. Mit dem 3:0 durch Berk Kocahal schien die Partie bereits in der 34. Minute mit dem SV Hummetroth einen sicheren Sieger zu haben. Der VFL Michelstadt ließ zumindest bis zur Pause kein weiteres Tor zu und so blieb es bis zum Halbzeitpfiff beim deutlichen Vorsprung des SV Hummetroth. Der SV Hummetroth zeigte auch weiterhin keine Gnade. So schossen Burgio (49./55.) und Kocahal (54.) drei weitere Treffer. In der 59. Minute stellte der Gast personell um: Per Doppelwechsel kamen Alessandro Pistone und Jayvyn Amaru Berrios auf den Platz und ersetzten Nico Struwe und Morten Sky Graef. Daniele Toch (64.), Samir El Fahfouhy (76.) und Kocahal (83.) bauten die komfortable Führung des Tabellenprimus weiter aus. Toch gelang in den Schlussminuten noch ein weiterer Treffer für den SV Hummetroth (88.). Das einseitige Toreschießen endete schließlich mit dem Schlusspfiff des Schiedsrichters Marcus Marquart (Obernburg a. Main). Der SV Hummetroth ließ dabei keine Gelegenheit aus, den VFL Michelstadt vorzuführen, und nahm einen zweistelligen Sieg mit nach Hause.

Der VFL Michelstadt bleibt die defensivschwächste Mannschaft der Kreisoberliga Dieburg-Odenwald. Das Heimteam belegt mit acht Punkten einen direkten Abstiegsplatz. In der Defensive drückt der Schuh beim VFL Michelstadt, was in den 78 kassierten Treffern zum Ausdruck kommt. Mit nun schon 14 Niederlagen, aber nur zwei Siegen und zwei Unentschieden sind die Aussichten des VFL Michelstadt alles andere als positiv. Die Situation des VFL Michelstadt ist weiter verzwickt. Im Spiel gegen den SV Hummetroth handelte man sich bereits die fünfte Niederlage am Stück ein.

Auf die Stabilität der eigenen Hintermannschaft konnte sich der SV Hummetroth beim Sieg gegen den VFL Michelstadt verlassen, und auch tabellarisch sieht es für den SV Hummetroth weiter verheißungsvoll aus. Erfolgsgarant des SV Hummetroth ist die funktionierende Offensivabteilung, die mit 105 Treffern den Liga-Bestwert aufzeigt. Der SV Hummetroth knüpft mit dem Sieg an die guten Auftritte in der bisherigen Saison an. Insgesamt sammelte der SV Hummetroth 14 Siege, zwei Unentschieden und kassierte nur zwei Niederlagen. In den letzten fünf Spielen ließ sich der SV Hummetroth selten stoppen, vier Siege und ein Remis stehen in der jüngsten Bilanz.

Der VFL Michelstadt tritt am kommenden Sonntag beim SV Groß-Bieberau an, der SV Hummetroth empfängt am selben Tag die SG Nieder-Kainsbach.

Auch interessant