1. torgranate
  2. Region
  3. Darmstadt
  4. Kreisoberliga Dieburg-Odenwald

Vikt. Klein-Zimmern bekommt Dämpfer

Erstellt:

Vereinslogo Vikt. Klein-Zimmern und SV Groß-Bieberau
Vikt. Klein-Zimmern bekommt Dämpfer © SPM Sportplatz Media GmbH

Der SV Groß-Bieberau verpasste der Vikt. Klein-Zimmern einen Dämpfer und siegte mit 3:1 gegen den Tabellenführer.

Kevin da Silva brachte den SV Groß-Bieberau in der 20. Spielminute in Führung. Bevor es in die Pause ging, hatte Calvin Baader noch das 1:1 der Vikt. Klein-Zimmern parat (41.). Zum Seitenwechsel hatte keine Mannschaft die Oberhand gewonnen. Unentschieden lautete der Zwischenstand. In der Halbzeit nahm der SV Groß-Bieberau gleich zwei Wechsel vor. Fortan standen Niklas Schaefer und Arthur Werner für Jascha Hamm und Peter Braune auf dem Platz. Für das zweite Tor des Gasts war Louis Luke Gorr verantwortlich, der in der 82. Minute das 2:1 besorgte. Ehe der Abpfiff ertönte, war es Janis Barkhausen, der das 3:1 aus Sicht des SV Groß-Bieberau perfekt machte (90.). Schlussendlich reklamierte der SV Groß-Bieberau einen Sieg in der Fremde für sich und wies die Vikt. Klein-Zimmern in die Schranken.

Mit beeindruckenden 75 Treffern stellt die Vikt. Klein-Zimmern den besten Angriff der Kreisoberliga Dieburg-Odenwald Abstiegsrunde, jedoch kam dieser gegen den SV Groß-Bieberau nicht voll zum Zug. In dieser Saison sammelte der Gastgeber bisher drei Siege und kassierte vier Niederlagen. Der Ertrag der vergangenen fünf Spiele ist überschaubar bei der Vikt. Klein-Zimmern. Von 15 möglichen Zählern holte man nur sechs.

Beim SV Groß-Bieberau präsentierte sich die Abwehr angesichts 48 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (67). Der SV Groß-Bieberau stabilisiert nach dem Erfolg über die Vikt. Klein-Zimmern die eigene Position im Klassement. Die bisherige Spielzeit des SV Groß-Bieberau ist weiter von Erfolg gekrönt. Der SV Groß-Bieberau verbuchte insgesamt vier Siege und ein Remis und musste erst zwei Niederlagen hinnehmen.

Weiter geht es für die Vikt. Klein-Zimmern am kommenden Samstag daheim gegen die Reserve der Germ. Ober-Roden. Für den SV Groß-Bieberau steht am gleichen Tag ein Duell mit dem VFL Michelstadt an.

Auch interessant