1. torgranate
  2. Region
  3. Frankfurt
  4. A-Liga Büdingen

FCA Gedern II beendet die Sieglos-Serie

Erstellt:

Vereinslogo FCA Gedern II und SG Ulfa/Langd
FCA Gedern II beendet die Sieglos-Serie © SPM Sportplatz Media GmbH

In der Auswärtspartie gegen die Reserve des FCA Gedern ging die SG Ulfa/Langd erfolglos mit 2:4 vom Platz. Was die Favoritenrolle betrifft, waren sich die Experten vorab einig und wurden in ihrer Einschätzung letztlich auch nicht enttäuscht. Das Hinspiel hatte der FCA Gedern II mit 4:1 gewonnen.

In der elften Minute erzielte Florian Misar das 1:0 für die SG Ulfa/Langd. Nach nur 25 Minuten verließ Osman Uysal von den Gästen das Feld, Dennis Meub kam in die Partie. Justin Luft war es, der in der 39. Minute den Ball im Gehäuse des Schlusslichts unterbrachte. Ehe der Schiedsrichter Peter Freundlieb (Bad Orb) die Protagonisten zur Pause bat, traf Marvin Diehl zum 2:1 zugunsten des FCA Gedern II (40.). Kurz vor dem Pausenpfiff erhöhte Jannik Jung den Vorsprung des Gastgebers auf 3:1 (45.). Mit der Führung für den FCA Gedern II ging es in die Kabine. Die gute Ausgangslage für den zweiten Durchgang nutzte der FCA Gedern II zum Wechseln: Sebastian Hof spielte fortan für Jung weiter. Manuel Sparwald, der von der Bank für Daniel Adam Klimczok kam, sollte für neue Impulse bei der SG Ulfa/Langd sorgen (76.). Für das zweite Tor der SG Ulfa/Langd war Sparwald verantwortlich, der in der 81. Minute das 2:3 besorgte. Mit dem 4:2 sicherte Luft dem FCA Gedern II nicht nur den Sieg, sondern erzielte auch seinen zweiten Tagestreffer (82.). Schlussendlich verbuchte der FCA Gedern II gegen die SG Ulfa/Langd einen überzeugenden Heimerfolg.

Die drei Punkte brachten für den FCA Gedern II keinerlei Veränderung hinsichtlich der Tabellenposition. Die Saison des FCA Gedern II verläuft weiterhin vielversprechend. Insgesamt hat der FCA Gedern II nun schon elf Siege und vier Remis auf dem Konto, während es erst fünf Niederlagen setzte. Nach fünf sieglosen Spielen ist der FCA Gedern II wieder in der Erfolgsspur.

Die SG Ulfa/Langd muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als drei Gegentreffer pro Spiel. Die SG Ulfa/Langd holte auswärts bisher nur vier Zähler. Wann findet die SG Ulfa/Langd die Lösung für die Abwehrmisere? Im Spiel gegen den FCA Gedern II setzte es eine neuerliche Pleite, womit man im Klassement weiter abrutschte. 20:61 – das Torverhältnis der SG Ulfa/Langd spricht eine mehr als deutliche Sprache. Mit nun schon 15 Niederlagen, aber nur drei Siegen und einem Unentschieden sind die Aussichten der SG Ulfa/Langd alles andere als positiv. Die SG Ulfa/Langd entschied kein einziges der letzten 15 Spiele für sich.

Beide Mannschaften erwartet erst einmal eine mehrwöchige Spielpause. Weiter geht es für den FCA Gedern II, wenn die SG Büdingen am 18.04.2022 zu Gast ist. Die SG Ulfa/Langd bestreitet das nächste Spiel am selben Tag bei der SG Usenborn/Bergheim.

Auch interessant