1. torgranate
  2. Region
  3. Frankfurt
  4. A-Liga Büdingen

Gelingt SG Ulfa/Langd die Trendwende?

Erstellt: Aktualisiert:

-
- © -

Der VFR Rudingshain will wichtige Punkte im Kellerduell gegen die SG Ulfa/Langd holen. Der VFR Rudingshain siegte im letzten Spiel gegen die SG Eintracht Ober-Mockstadt mit 2:0 und belegt mit zwölf Punkten den neunten Tabellenplatz. Am letzten Spieltag kassierte die SG Ulfa/Langd die achte Saisonniederlage gegen die Sportfreunde Oberau II.

Die Heimbilanz des VFR Rudingshain ist ausbaufähig. Aus sieben Heimspielen wurden nur acht Punkte geholt. Zuletzt lief es recht ordentlich für die Heimmannschaft – sieben Zähler aus den letzten fünf Partien lautet der Ertrag.

Auswärts ist der Knoten noch nicht geplatzt: Erst vier Punkte holte die SG Ulfa/Langd. Die Durchlässigkeit im Abwehrspiel des Gasts ist deutlich zu hoch. 36 Gegentreffer – kein Team der A-Liga Büdingen fing sich bislang mehr Tore ein. Gewinnen hatte bei der SG Ulfa/Langd zuletzt Seltenheitswert. Der letzte Dreier liegt bereits acht Spiele zurück.

Wenn die SG Ulfa/Langd den Platz betritt, fallen viele Tore. Nur landen die meisten im Kasten der SG Ulfa/Langd (36). Aber auch beim VFR Rudingshain ist die Verteidigung anfällig für Gegentreffer (31). Die Mannschaften liegen auf Schlagdistanz zueinander. Nur zwei Punkte beträgt der Abstand in der Tabelle. Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher drei Siege ein.

Mit dem VFR Rudingshain trifft die SG Ulfa/Langd auf einen Gegner, der nicht im Vorbeigehen zu schlagen ist.

Auch interessant