1. torgranate
  2. Region
  3. Frankfurt
  4. A-Liga Büdingen

Rohrbach/Aulendieb. auf Aufstiegskurs

Erstellt:

Vereinslogo SV Seemental II und SG Rohrbach/Aulendiebach
Rohrbach/Aulendieb. auf Aufstiegskurs © SPM Sportplatz Media GmbH

Einen berauschenden 10:0-Sieg fuhr die Rohrbach/Aulendieb. gegen die Reserve von SV Seemental ein. Die SG Rohrbach/Aulendiebach hatte vorab die besseren Karten. Ausgespielt hatte der Gast alle davon und die Partie erfolgreich beendet. Die Rohrbach/Aulendieb.

hatte im Hinspiel an der eigenen Vormachtstellung keinerlei Zweifel aufkommen lassen und sich klar mit 6:2 durchgesetzt.

Kaum war das Spiel angepfiffen, lag die SG Rohrbach/Aulendiebach bereits in Front. Finn Schaefer markierte in der dritten Minute die Führung. Bereits in der zwölften Minute erhöhte Kevin Scheller den Vorsprung der Rohrbach/Aulendieb. In der 20. Minute legte Jamal Graulich zum 3:0 zugunsten der SG Rohrbach/Aulendiebach nach. Scheller gelang ein Doppelpack (34./35.), mit dem er das Ergebnis auf 5:0 hochschraubte. Schaefer (39.) und Graulich (43.) brachten die Rohrbach/Aulendieb. mit zwei schnellen Treffern weiter nach vorne. SV Seemental II gelang in der ersten Halbzeit gar nichts, sodass man zur Pause weit hinter der SG Rohrbach/Aulendiebach zurück lag. Für das 8:0 und 9:0 war Scheller verantwortlich. Der Akteur traf gleich zweimal ins Schwarze (53./88.). Schaefer stellte wenige Minuten vor dem Schlusspfiff den Stand von 10:0 für die Rohrbach/Aulendieb. her (90.). Schließlich war auch der Torrausch der SG Rohrbach/Aulendiebach vorbei und SV Seemental II in Einzelteile zerlegt.

SV Seemental II belegt mit einem Punkt einen direkten Abstiegsplatz. Mit nur 19 Treffern stellt der Gastgeber den harmlosesten Angriff der A-Liga Büdingen. Die Misere von SV Seemental II hält an. Insgesamt kassierte SV Seemental II nun schon 13 Niederlagen am Stück.

Die Rohrbach/Aulendieb. nimmt mit 32 Punkten den Aufstiegsrelegationsplatz ein. Die SG Rohrbach/Aulendiebach präsentierte sich im bisherigen Saisonverlauf überaus torhungrig. Bereits 51 geschossene Treffer gehen auf das Konto der Rohrbach/Aulendieb. Mit dem Sieg knüpfte die Rohrbach/Aulendieb. an die bisherigen Saisonerfolge an. Insgesamt reklamiert die SG Rohrbach/Aulendiebach zehn Siege und zwei Remis für sich, während es nur vier Niederlagen setzte. Seit fünf Partien ist es keiner Mannschaft mehr gelungen, die SG Rohrbach/Aulendiebach zu besiegen.

Die Defensivleistung von SV Seemental II lässt weiter zu wünschen übrig. Auch bei der klaren Niederlage gegen die Rohrbach/Aulendieb. offenbarte SV Seemental II eklatante Mängel und stellt somit weiter die schlechteste Abwehr der Liga.

Für beide Mannschaften geht es zunächst in die Winterpause. Am 05.03.2023 empfängt SV Seemental II dann im nächsten Spiel die SG Usenborn/Bergheim, während die SG Rohrbach/Aulendiebach am gleichen Tag bei der FSG Altenstadt antritt.

Auch interessant