1. torgranate
  2. Region
  3. Frankfurt
  4. A-Liga Büdingen

Rohrbach/Aulendieb. bekommt Dämpfer

Erstellt:

Vereinslogo SG Rohrbach/Aulendiebach und SG Nd.-Mockstadt/Stammh.
Rohrbach/Aulendieb. bekommt Dämpfer © SPM Sportplatz Media GmbH

Die SG Nd.-Mockstadt/Stammh. verpasste der SG Rohrbach/Aulendiebach einen Dämpfer und siegte mit 3:2 gegen den Tabellenführer. Unerwartet und schmerzlich zugleich war die Niederlage für die Hausherren, die sich dem Nd.-Mockst./Stammh. beugen mussten.

Isam Tit musste nach nur 16 Minuten vom Platz, für ihn spielte Tobias Narr weiter. Daniel Pfannmüller brachte die SG Nd.-Mockstadt/Stammh. in der 35. Spielminute in Führung. Ausgerechnet zum psychologisch ungünstigen Zeitpunkt vor der Halbzeit traf Kevin Scheller für die Rohrbach/Aulendieb. zur Führung (45.). Wenige Momente vor dem Seitenwechsel war Niklas Laumer mit dem 1:1 für den Gastgeber zur Stelle (45.). Die SG Rohrbach/Aulendiebach hatte zur Pause eine knappe Führung auf dem Zettel stehen. In Durchgang zwei lief Yannik Pfannmueller anstelle von Felix Mueller für das Nd.-Mockst./Stammh. auf. Bastian Aletter versenkte den Ball in der 61. Minute im Netz der Rohrbach/Aulendieb. Malte-Claudius Bernhard machte in der 82. Minute das 3:2 der SG Nd.-Mockstadt/Stammh. perfekt. Die 2:3-Heimniederlage der SG Rohrbach/Aulendiebach war Realität, als Referee Marcel Köhler (Münster (Hessen)) die Partie letztendlich abpfiff.

In dieser Saison sammelte die Rohrbach/Aulendieb. bisher sieben Siege und kassierte zwei Niederlagen.

Trotz des Sieges fiel das Nd.-Mockst./Stammh. in der Tabelle auf Platz vier. Mit dem Sieg knüpfte die SG Nd.-Mockstadt/Stammh. an die bisherigen Saisonerfolge an. Insgesamt reklamieren die Gäste fünf Siege und ein Remis für sich, während es nur zwei Niederlagen setzte.

Für die SG Rohrbach/Aulendiebach geht es am kommenden Sonntag beim FC Germania Ortenberg weiter. Für das Nd.-Mockst./Stammh. geht es schon am Samstag bei der FSG Altenstadt weiter.

Auch interessant