Vereinslogo SG Usenborn/Bergheim und VfR Hainchen
+
SG Usenborn/Bergheim beendet Sieglos-Serie

A-Liga Büdingen: SG Usenborn/Bergheim – VfR Hainchen, 2:1 (0:0)

SG Usenborn/Bergheim beendet Sieglos-Serie

In der Auswärtspartie gegen die SG Usenborn/Bergheim ging der VfR Hainchen erfolglos mit 1:2 vom Platz. Die SG Usenborn/Bergheim hat mit dem Sieg über den VfR Hainchen einen Coup gelandet. Die SG Usenborn/Bergheim hatte in einer hart umkämpften Partie einen knappen 4:3-Hinspielsieg eingefahren.

Die erste Halbzeit endete ohne ein zählbares Ereignis für beide Mannschaften. Anton Krasniqi brachte die SG Usenborn/Bergheim in der 49. Minute ins Hintertreffen. Daniel Langlitz versenkte den Ball in der 56. Minute im Netz des VfR Hainchen. Nico Dietrich verwandelte in der 79. Minute einen Elfmeter und brachte der SG Usenborn/Bergheim die 2:1-Führung. Als Referee Tom König (Karben) die Partie abpfiff, reklamierte die Heimmannschaft schließlich einen 2:1-Heimsieg für sich.

Nach 25 absolvierten Begegnungen nimmt die SG Usenborn/Bergheim den elften Platz in der Tabelle ein. Nach sieben Spielen ohne Sieg bejubelte die SG Usenborn/Bergheim endlich wieder einmal drei Punkte.

Der VfR Hainchen muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Kurz vor dem Saisonende heißt die Realität der Gäste unteres Mittelfeld. In der Verteidigung des VfR Hainchen stimmt es ganz und gar nicht: 69 Gegentreffer musste sie in dieser Saison bereits hinnehmen.

Die SG Usenborn/Bergheim bessert ihre eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt sieben Siege, sechs Unentschieden und zwölf Pleiten. Der VfR Hainchen verbuchte insgesamt acht Siege, fünf Remis und 13 Niederlagen.

Am nächsten Sonntag reist die SG Usenborn/Bergheim zum SV Rainrod, zeitgleich empfängt der VfR Hainchen den VFR Rudingshain.

Das könnte Sie auch interessieren