1. torgranate
  2. Region
  3. Frankfurt
  4. A-Liga Frankfurt 1

SG Harheim auf Aufstiegskurs

Erstellt:

Vereinslogo SG Harheim und SV Bonames 1
SG Harheim auf Aufstiegskurs © SPM Sportplatz Media GmbH

Die SG Harheim kannte mit ihrem hoffnungslos unterlegenen Gegner keine Gnade und trug einen 9:0-Erfolg davon. Die SG Harheim hatte vorab die besseren Karten. Ausgespielt hatte der Ligaprimus alle davon und die Partie erfolgreich beendet. Die Gastgeber hatten in einem umkämpften Hinspiel einen 3:2-Erfolg gefeiert.

Kaum war das Spiel angepfiffen, lag die SG Harheim bereits in Front. Jonas Kaulich markierte in der dritten Minute die Führung. Ante Paradzik trug sich in der 39. Spielminute in die Torschützenliste ein. Anstelle von Soufiane Chaikhoun war nach Wiederbeginn Sven Thorwarth für den SV Bonames im Spiel. Weitere Tore blieben bis zum Pfiff des Schiedsrichters aus. Somit ging es mit einem unveränderten Stand in die Halbzeitpause. Mit dem 3:0 von Kaulich für die SG Harheim war das Spiel eigentlich schon entschieden (46.). Dass es ein ungleiches Duell war, demonstrierten Yafet Tsighe (49.), Simon Gebrezgi (70.) und Alexander Berthold (80.), die weitere Treffer für die SG Harheim folgen ließen. Ab der 60. Minute bereicherte der für Paradzik eingewechselte Julian Waschkau die SG Harheim im Vorwärtsgang. Wenig später kamen Berthold und Gebrezgi per Doppelwechsel für Kaulich und Daniel Stumpp auf Seiten der SG Harheim ins Match (61.). Lukas Gärtner gelang ein Doppelpack (83./84.), mit dem er das Ergebnis auf 8:0 hochschraubte. Berthold war es, der kurz vor Ultimo das 9:0 besorgte und die SG Harheim inklusive Anhang damit von höheren Gefilden träumen lässt (87.). Mit dem Schlusspfiff hatte der SV Bonames 1 das Martyrium überstanden und war mit 0:9 geschlagen.

Wer soll die SG Harheim noch stoppen? Die SG Harheim verbuchte gegen den SV Bonames die nächsten drei Punkte und führt das Feld der A-Liga Frankfurt 1 weiter an. Der Defensivverbund der SG Harheim steht nahezu felsenfest. Erst 20-mal gab es ein Durchkommen für den Gegner. Die SG Harheim weist in dieser Saison mittlerweile die stolze Bilanz von 20 Erfolgen, zwei Punkteteilungen und einer Niederlage vor.

Der SV Bonames 1 muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als vier Gegentreffer pro Spiel. In der Defensivabteilung der Gäste knirscht es gewaltig, weshalb man weiter im Schlamassel steckt. Nun musste sich der SV Bonames schon 14-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die sechs Siege und drei Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind.

Der SV Bonames 1 taumelt durch die vierte Pleite in Serie einer handfesten Krise entgegen. Seit 20 Partien ist es keiner Mannschaft mehr gelungen, die SG Harheim zu besiegen.

Die SG Harheim tritt kommenden Mittwoch, um 19:30 Uhr, beim TuS Nieder-Eschbach an. Bereits einen Tag vorher reist der SV Bonames zur SG 1928 Frankfurt.

Auch interessant