1. torgranate
  2. Region
  3. Frankfurt
  4. A-Liga Frankfurt 2

Erfolgreiche Aufholjagd von SV Frankfurt Nord

Erstellt:

Vereinslogo FSV 1910 Bergen und SV Frankfurt Nord
Erfolgreiche Aufholjagd von SV Frankfurt Nord © SPM Sportplatz Media GmbH

Der FSV 1910 Bergen und SV Frankfurt Nord lieferten sich ein wahres Torfestival, das schließlich mit 3:4 endete. Die Ausgangslage sprach für SV Frankfurt Nord, was sich mit einem knappen Sieg auch bestätigte.

Der Gast geriet schon in der siebten Minute in Rückstand, als Patrick Köster das schnelle 1:0 für den FSV 1910 Bergen erzielte. Der FSV 1910 Bergen machte weiter Druck und erhöhte den Spielstand im Eilschritt durch einen Treffer von Sharafudin Naser (10.). Maik Wagner witterte seine Chance und schoss den Ball zum 1:2 für SV Frankfurt Nord ein (13.). Rashit Gashi musste nach nur 19 Minuten vom Platz, für ihn spielte Florian Mazllomaj weiter. Für das 3:1 des FSV 1910 Bergen zeichnete Josh Haas verantwortlich (21.). Ein Eigentor der Heimmannschaft in der 35. Minute brachte SV Frankfurt Nord den 2:3-Anschluss. Zur Pause behielt der FSV 1910 Bergen die Nase knapp vorn. In der Pause wechselte SV Frankfurt Nord den nominellen Stürmer Advan Cakiqi für Maurizio Tedesco ein. Mit einem Wechsel – Marcel Dücker kam für Haas – startete der FSV 1910 Bergen in Durchgang zwei. Emrah Tahirovic schockte den FSV 1910 Bergen und drehte die Partie mit seinem Doppelpack für SV Frankfurt Nord (48./54.). Die Zeichen standen auf Sieg für den FSV 1910 Bergen, doch gab man eine sichere Führung aus der Hand und kassierte letztlich eine bittere Niederlage.

Die Stärke des FSV 1910 Bergen liegt in der Offensive – mit insgesamt 48 erzielten Treffern. Acht Siege, ein Remis und sieben Niederlagen hat der FSV 1910 Bergen derzeit auf dem Konto.

Mit dem Sieg knüpfte SV Frankfurt Nord an die bisherigen Saisonerfolge an. Insgesamt reklamiert SV Frankfurt Nord 13 Siege und zwei Remis für sich, während es nur eine Niederlage setzte. Dank dieses Dreiers zum Abschluss der Hinrunde wird SV Frankfurt Nord die Rückserie sicher mit einem guten Gefühl angehen.

Nächster Prüfstein für den FSV 1910 Bergen ist die Reserve von SV der Bosnier (Sonntag, 12:30 Uhr). SV Frankfurt Nord misst sich am selben Tag mit dem FC Germania Enkheim (14:30 Uhr).

Auch interessant