Vereinslogo FC Frankfurt City und Frankfurter FC Viktoria
+
FC Frankfurt City springt auf Platz elf

A-Liga Frankfurt 2: FC Frankfurt City – Frankfurter FC Viktoria, 4:2 (1:1)

FC Frankfurt City springt auf Platz elf

Nichts zu holen gab es für den Frankfurter FC Viktoria beim FC Frankfurt City. Das Heimteam erfreute seine Fans mit einem 4:2. Vor dem Match war man von einer Begegnung zweier ebenbürtiger Mannschaften ausgegangen. Nach 90 Minuten hatte schließlich der FC Frankfurt City die Nase vorn.

Der FC Frankfurt City hatte im Hinspiel alle Register gezogen und einen 4:1-Sieg verbucht.

Der FC Frankfurt City geriet schon in der fünften Minute in Rückstand, als Philipp Koch das schnelle 1:0 für den FFC Viktoria erzielte. K. A. witterte seine Chance und schoss den Ball zum 1:1 für den FC Frankfurt City ein (34.). Zum Seitenwechsel hatte keine Mannschaft die Oberhand gewonnen. Unentschieden lautete der Zwischenstand. Ugur Kara stellte die Weichen für den FC Frankfurt City auf Sieg, als er in Minute 48 mit dem 2:1 zur Stelle war. Benjamin Hickmann traf zum 2:2 zugunsten des Frankfurter FC Viktoria (61.). In der 88. Minute erzielte Umut Tekin das 3:2 für den FC Frankfurt City. Mit dem 4:2 sicherte Kara dem FC Frankfurt City nicht nur den Sieg, sondern erzielte auch seinen zweiten Tagestreffer (90.). Letzten Endes ging der FC Frankfurt City im Duell mit dem FFC Viktoria als Sieger hervor.

Der FC Frankfurt City muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als drei Gegentreffer pro Spiel. Das Fußballjahr neigt sich langsam seinem Ende entgegen, und der FC Frankfurt City rangiert vor den Abstiegsplätzen im unteren Mittelfeld. Die Stärke des FC Frankfurt City liegt in der Offensive – mit insgesamt 77 erzielten Treffern. Der FC Frankfurt City bessert seine eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt acht Siege, fünf Unentschieden und 15 Pleiten. In den letzten fünf Partien rief der FC Frankfurt City konsequent Leistung ab und holte neun Punkte.

Kurz vor dem Saisonende heißt die Realität des Frankfurter FC Viktoria unteres Mittelfeld. Die Gäste verloren mit den letzten Spielen etwas an Boden. Zwar steht man noch immer im Mittelfeld der Tabelle, doch sammelte man in den vorherigen fünf Begegnungen nur vier Punkte ein.

Das könnte Sie auch interessieren